Girls‘ Day – Boys‘ Day 2020

Kategorie: Stories, Ausbildung

Am 26. März ist es wieder soweit – die Unternehmen öffnen bundesweit die Tore, damit Schülerinnen und Schüler Berufe kennenlernen können, in denen Frauen bzw. Männer bislang noch unterrepräsentiert sind.

Der Girls’ Day ist ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag, der Mädchen und Frauen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen (Foto: Girls Day)

Der Girls’ Day ist ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag, der Mädchen und Frauen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen (Foto: Girls Day)

Der Boys’ Day ist ein Aktionstag, an dem Jungen Berufe kennenlernen können, in denen überwiegend Frauen arbeiten (Foto: Boys Day)

Der Boys’ Day ist ein Aktionstag, an dem Jungen Berufe kennenlernen können, in denen überwiegend Frauen arbeiten (Foto: Boys Day)


Es gibt so viele Ausbildungsmöglichkeiten und trotzdem entscheiden sich Mädchen überproportional häufig für Ausbildungen in typisch weiblichen Berufsfeldern. Ebenso sieht es bei den jungen Männern aus, die typisch männliche Berufe, vor allem im Handwerk, wählen. Die vielfältigen Berufswahlmöglichkeiten werden nicht voll ausgeschöpft! Daher ist der Girls Day und Boys Day als Zukunftstag eine tolle Initiative, um das zu ändern.

Chancengerechtigkeit

Die teilnehmenden Betriebe geben den Schülerinnen und Schülern spannende Einblicke in unterschiedliche Berufe. Dabei können Mädchen ihre Talente in typischen Männerberufen und Jungen in typischen Frauenberufen ausprobieren. Der Fokus bei den jungen Frauen liegt besonders auf Berufen im Bereich Technik, Digitalisierung und Handwerk, bei den jungen Männern vor allem die Berufe im erzieherischen oder gesundheitlichen Bereich.

Die Erfolgsgeschichte des Zukunftstages begann mit dem Girls Day im Jahr 2001. Seit dem Start sind es ca. 1,9 Millionen junge Frauen, die an verschiedene Aktionen teilnahmen. Der Boys Day feiert mittlerweile auch neunjähriges Bestehen und ist mit ca. 290.000 Teilnehmern ebenso ein großer Erfolg. Am Aktionstag lernst du spannende Berufe kennen und auch gleichzeitig das Unternehmen vor Ort. Das öffnet bereits ein Türchen für einen Praktikumsplatz oder sogar eine Ausbildung.

MINT-Berufe bieten Vielfältigkeit 

Die Chemie- und Pharmaindustrie bietet 50 verschiedene naturwissenschaftliche, technische oder kaufmännische Ausbildungsberufe an. Chemikanten, Industriekaufleute und Chemielaboranten sind hier besonders gefragt, aber man kann sich auch für Biologielaborant, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Koch oder auch Mechatroniker werden – Möglichkeiten gibt es viele.

Auf dem „Girls Day-Radar“ und dem „Boys Day-Radar“ kannst du nach Postleitzahl, Ort und Wunschberuf nach Unternehmen in deiner Region suchen. Nutze die Möglichkeit der Girls- und Boys Day und finde deinen MINT-Traum-Beruf!

Übrigens, hier gibt es tolle Artikel, wie Frauen in üblichen Männerberufen Karriere machen:

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen