Ausbildung in der Chemie

Du suchst nach einer Ausbildung in der Chemie? Dann bist du auf Chemie-Azubi.de genau richtig. Unser Blog beschäftigt sich mit dem Thema Chemie-Ausbildung und dualem Studium in der Chemie. Dabei erfährst du hier nicht nur Wissenswertes rund um die verschiedenen Ausbildungsberufe in der Chemie mit den Voraussetzungen, der Ausbildungsvergütung etc., sondern unser Schwerpunkt liegt auf Berichten von anderen Auszubildenden in der Chemie.

Untenstehend findest du Fragen und Antworten zur Ausbildung in der Chemie-Branche sowie aktuelle Berichte von Chemie-Azubis, für Azubis, damit du dir selber einen Eindruck von der Chemie-Ausbildung machen kannst.

Chemie-Ausbildung - Warum?

Eine Chemie-Ausbildung hat nicht zwingend etwas mit Reagenzgläsern und chemischen Substanzen zu tun - Es gibt um die 50 verschiedenen Ausbildungsberufe in der Chemie-Branche. Egal ob deine Stärken in technischen, naturwissenschaftlichen, kreativen oder administrativen Aufgaben liegen - In den 9000 Ausbildungsstellen findest auch du die passende Ausbildung in der Chemie für dich:

Vorteile der Chemie-Ausbildung

Die Ausbildung in der Chemie-Branche bietet dir viele Vorteile. Unter anderem gibt es bereits während der Ausbildung ein gutes Gehalt und Urlaubsgeld. Zudem gibt es bei Ausbildungen in der Chemie-Branche eine hohe Übernahmequote. Die Bedingungen für Azubis werden im Chemie-Tarifvertrag geregelt. In unserem Beitrag findest du den aktuellen Stand, sowie die aktuelle Höhe des Gehalts in der Chemie-Ausbildung.

Chemie-Ausbildungsberufe im Überblick

Es gibt in der Chemie viele Ausbildungsberufe, die man im ersten Moment gar nicht erwartet. Von der Ausbildung als Chemikant/in bis hin zu Industriekaufmann und Industriekauffrau gibt es viele Möglichkeiten eine Ausbildung in der Chemie Branche zu machen.

Weitere Ausbildungsberufe in der Chemie

 

Chemie-Ausbildung - FAQ

Die Ausbildung ist ein besonders wichtiger Schritt im Leben. Deswegen bieten wir hier Fragen und Antworten rund um die Chemie-Ausbildung für Schüler, Eltern und Lehrer. Wir kümmern uns um Themen, die vor und während der Ausbildung eine Rolle spielen.

Die Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen Industrie bieten eine Vielzahl an Ausbildungsberufen - nämlich über 50. Dazu gehören naturwissenschaftliche Ausbildungsberufe wie Chemielaboranten, Chemikanten, Industriekaufleute und Produktionsfachkraft Chemie.

Technikbegeisterte finden garantiert eine interessante Stelle: als Elektroniker, Maschinenführer oder Mechatroniker in verschiedenen Fachrichtungen.

Für Schreibtischtäter: Wir bilden auch Kaufleute in verschiedenen Schwerpunkten aus. Aber auch Berufe im IT- und Medienbereich sowie gastronomische Berufe. Wer etwas Außergewöhnliches oder Kreatives sucht, der startet bei der Werksfeuerwehr, als Gerber oder Produktdesigner.

In der viertgrößten Industriebranche Deutschlands stehen über 2.000 Unternehmen zur Auswahl, von denen immer mehr angesichts des Fachkräftemangels dringend Nachwuchs suchen. Auch finanziell sieht es in der Chemiebranche für Angestellte gut aus.

In der Chemiebetrieben werden über 60 verschiedene Ausbildungsberufe angeboten. Nicht nur der Chemikant oder die Produktionsfachkraft für Chemie sind hier gefragt, sondern auch Zerspanungsmechaniker, Werkfeuerwehrleute oder Elektroniker. Ihr könnt mehr über diese Berufe lesen, wenn Ihr unter „Ausbildung“ mit dem Filter einen Beruf aussucht.

Die vier wichtigsten Chemieberufe haben wir hier erklärt. Auf den zentralen Beruf des Chemikanten gehen wir hier ausführlicher ein – alles zu Gehalt, Ausbildungsinhalte und mehr.

Freie Ausbildungsplätze in der Chemie-, Pharma- und Kunststoffbranche findet Ihr auf Elementare Vielfalt.

Das lässt sich pauschal nicht sagen. Die Vergütungen für Ausbildungsberufe in der Chemie sind sehr unterschiedlich. Zudem variiert das Gehalt auch nach Lehrjahr - je länger ein Azubi dabei ist, desto mehr verdient er.

In der Chemiebranche variiert die Spanne der Ausbildungsgehälter - je nach Ausbildungsjahr und Region. Im Schnitt sind es rund 1.000 Euro pro Monat,  wenn das Unternehmen nach Chemie-Tarifvertrag bezahlt.

Sollte der Azubi trotzdem eine Finanzspritze brauchen, weil er zum Beispiel eine eigene Wohnung hat, können auch staatliche Zuschüsse beantragt werden - wie die Berufsausbildungshilfe (BAB), Wohngeld oder Bafög. Auch das Kindergeld können sich Azubis direkt auszahlen lassen. Mehr Informationen gibt es hier:
Finanzielle Unterstützung für Azubis.

Ebenso kann steuerlich einiges abgesetzt werden, von der Miete bis zur Fachliteratur. Was sich Chemie-Azubis anrechnen lassen können, gibt es hier: Die Top 5 Steuerspartipps während der Ausbildung.

Das hängt von dem jeweiligen Ausbildungsberuf ab. Üblich ist eine Länge zwischen zwei und dreieinhalb Jahren. Man kann mit sehr guten Leistungen eine Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen. Man kann sich auch einen höheren Schulabschluss (z.B. Abitur), Semester aus einem abgebrochenen Studium oder Berufserfahrung anrechnen lassen.

Welche Arten von Ausbildungen gibt es? Welcher Chemieberuf passt? Was tun bei Problemen in der Ausbildung? Wie geht es nach der Ausbildung weiter?  Diese und weitere Fragen und Antworten zur Chemie-Ausbildung findet man HIER


News & Erfahrungen rund um die Chemie-Ausbildung

Hier findest du viele interessante News rund um die Ausbildung in der Chemie. Entdecke spannende Geschichten und Erfahrungen aus den verschiedenen Ausbildungsbetrieben und Ausbildungsberufen in der Chemie Branche.

Berufsschule? "Like" or "Dislike"?

Kategorie: Ausbildung, Rheinland-Pfalz, Werner & Mertz
Berufsschule - Teil der Berufsausbildung.

Zur Berufsausbildung gehört auch weiterhin die Schulbank. Aber was passiert da? Julia berichtet.

Ein Fachinformatiker in der Chemie

Kategorie: Ausbildung, Fachinformatiker (m/w/d) - Fachrichtung Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker (m/w/d) - Fachrichtung Systemintegration, Chemische Fabrik Budenheim
Die chemische Industrie bietet nicht nur Labore

„Ich arbeite gern mit Computern und ich arbeite gern mit Menschen. Das passt!“ Wenn bei der Chemische Fabrik Budenheim KG jemand ein Problem mit seinem Rechner hat, wendet er sich häufig an Tim Daniel. Der 21-Jährige ist seit eineinhalb Jahren Auszubildender bei dem Chemieunternehmen, das sich auf die Herstellung von Phosphatspezialitäten konzentriert und vor den Toren der Landeshauptstadt Mainz angesiedelt ist.

Finde dein Team - Ausbildungsbeginn bei Michelin

Kategorie: Ausbildung, Elektroniker (m/w/d) für Automatisierungstechnik (HWK), Elektroniker (m/w/d) für Betriebstechnik, Industriemechaniker (m/w/d), Anlagenmechaniker (m/w/d), Michelin Reifenwerke Bad Kreuznach
Michelin-Azubis im Betrieb (Foto: Michelin).

Warum bei Michelin die Ausbildung zum Industriemechaniker, Elektroniker oder Maschinen- und Anlagenfahrer im Wald und nicht an der Werkbank beginnt.