Ausbildung in der Chemie

Du suchst nach einer Ausbildung in der Chemie? Dann bist du auf Chemie-Azubi.de genau richtig. Unser Blog beschäftigt sich mit dem Thema Chemie-Ausbildung und Studium in der Chemie. Dabei erfährst du hier nicht nur Wissenswertes rund um die Ausbildung als Chemiker, Voraussetzungen Ausbildungsvergütung etc., sondern unser Schwerpunkt liegt auf Berichten von anderen Auszubildenden in der Chemie. Untenstehend findest du Fragen und Antworten zur Ausbildung in der Chemie-Branche sowie aktuelle Berichte von Chemie-Azubis, für Azubis, damit du dir selber einen Eindruck von der Chemie-Ausbildung machen kannst.

Chemie-Ausbildung - FAQ

Die Ausbildung ist ein besonders wichtiger Schritt im Leben. Deswegen bieten wir hier Fragen und Antworten rund um die Chemie-Ausbildung für Schüler, Eltern und Lehrer. Wir kümmern uns um Themen, die vor und während der Ausbildung eine Rolle spielen.

Die Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen Industrie bieten eine Vielzahl an Ausbildungsberufen - nämlich über 50. Dazu gehören naturwissenschaftliche Ausbildungsberufe wie Chemielaboranten, Chemikanten und Produktionsfachkraft Chemie.

Technikbegeisterte finden garantiert eine interessante Stelle: als Elektroniker, Maschinenführer oder Mechatroniker in verschiedenen Fachrichtungen.

Für Schreibtischtäter: Wir bilden auch Kaufleute in verschiedenen Schwerpunkten aus. Aber auch Berufe im IT- und Medienbereich sowie gastronomische Berufe. Wer etwas Außergewöhnliches oder Kreatives sucht, der startet bei der Werksfeuerwehr, als Gerber oder Produktdesigner.

In der viertgrößten Industriebranche Deutschlands stehen über 2.000 Unternehmen zur Auswahl, von denen immer mehr angesichts des Fachkräftemangels dringend Nachwuchs suchen. Auch finanziell sieht es in der Chemiebranche für Angestellte gut aus.

In der Chemiebetrieben werden über 60 verschiedene Ausbildungsberufe angeboten. Nicht nur der Chemikant oder die Produktionsfachkraft für Chemie sind hier gefragt, sondern auch Zerspanungsmechaniker, Werkfeuerwehrleute oder Elektroniker. Ihr könnt mehr über diese Berufe lesen, wenn Ihr unter „Ausbildung“ mit dem Filter einen Beruf aussucht.

Die vier wichtigsten Chemieberufe haben wir hier erklärt. Auf den zentralen Beruf des Chemikanten gehen wir hier ausführlicher ein – alles zu Gehalt, Ausbildungsinhalte und mehr.

Freie Ausbildungsplätze in der Chemie-, Pharma- und Kunststoffbranche findet Ihr auf Elementare Vielfalt.

Das lässt sich pauschal nicht sagen. Die Vergütungen für Ausbildungsberufe in der Chemie sind sehr unterschiedlich. Zudem variiert das Gehalt auch nach Lehrjahr - je länger ein Azubi dabei ist, desto mehr verdient er.

In der Chemiebranche variiert die Spanne der Ausbildungsgehälter - je nach Ausbildungsjahr und Region. Im Schnitt sind es rund 1.000 Euro pro Monat,  wenn das Unternehmen nach Chemie-Tarifvertrag bezahlt.

Sollte der Azubi trotzdem eine Finanzspritze brauchen, weil er zum Beispiel eine eigene Wohnung hat, können auch staatliche Zuschüsse beantragt werden - wie die Berufsausbildungshilfe (BAB), Wohngeld oder Bafög. Auch das Kindergeld können sich Azubis direkt auszahlen lassen. Mehr Informationen gibt es hier:
Finanzielle Unterstützung für Azubis.

Ebenso kann steuerlich einiges abgesetzt werden, von der Miete bis zur Fachliteratur. Was sich Chemie-Azubis anrechnen lassen können, gibt es hier: Die Top 5 Steuerspartipps während der Ausbildung.

Das hängt von dem jeweiligen Ausbildungsberuf ab. Üblich ist eine Länge zwischen zwei und dreieinhalb Jahren. Man kann mit sehr guten Leistungen eine Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen. Man kann sich auch einen höheren Schulabschluss (z.B. Abitur), Semester aus einem abgebrochenen Studium oder Berufserfahrung anrechnen lassen.

Welche Arten von Ausbildungen gibt es? Welcher Chemieberuf passt? Was tun bei Problemen in der Ausbildung? Wie geht es nach der Ausbildung weiter?  Diese und weitere Fragen und Antworten zur Chemie-Ausbildung findet man HIER


Wie ist die Ausbildung zur Industriekauffrau bei Tarkett?

Kategorie: Ausbildung, Rheinland-Pfalz, Elektroniker(in) für Betriebstechnik, Fachkraft für Lagerlogistik, Industriekaufmann(-frau), Verfahrensmechaniker(in) für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Tarkett in Frankenthal
Tarkett stellt Bodenbeläge her. Das klingt nicht sonderlich spektakulär – dabei steckt viel Knowhow in Kunstrasen, Hallenböden, Laminat und Co (Foto: Tarkett).

Tarkett ist ein Hersteller von Bodenbelägen wie Designböden. Am Standort in Frankenthal werden Industriekaufleute ausgebildet und Plätze für ein duales Studium im kaufmännischen Bereich angeboten.

Vier Wochen Konz

Kategorie: Ausbildung, Rheinland-Pfalz, Industriekaufmann(-frau), Industrie BWL, Tarkett in Konz
Tarkett stellt verschiedene Böden her, zum Beispiel PVC-Böden an Hochschulen. Für die angehenden Kaufleute aus der Vertriebsgesellschaft  gehört ein Blick in den Produktionsstandort zur Ausbildung (Foto: Tarkett).

Wer bei Tarkett in Frankenthal eine Ausbildung durchläuft, egal ob als Industriekaufmann/-frau oder als Dualer Student, verbringt im Rahmen der Ausbildungszeit einen Monat an einem anderen Standort. Bei Tarkett ist es Konz bei Trier, wo das Unternehmen produziert. So lernen die Kaufleute nicht nur den Vertrieb des Unternehmens kennen, sondern auch die Produktion.

Vom Azubi zum Laborleiter

Kategorie: Ausbildung, Lacklaborant(in), Jansen Lacke+Farben
Unermüdlichen Tüftler in Sachen Lacke: Laborleiter Heinrich Krebsbach in seinem Element (Foto: Jansen).

Heinrich Krebsbach war 17, als er seine Ausbildung als Lacklaborant bei Jansen gemacht hat. Nach der Ausbildung wurde er übernommen und arbeitete im Entwicklungslabor. Hier mauserte er sich sehr schnell zum unermüdlichen Tüftler in Sachen Lacke. Und jetzt, 2014, ist er ist Laborleiter. Wir haben ihn gefragt, wie er das geschafft hat.

Wie ist das so als Jury-Mitglied bei Jugend forscht?

Kategorie: Ausbildung, Lacklaborant(in), Jansen Lacke+Farben
Silke Schnieders ist Leiterin der Ausbildung der Lacklaboranten. Neben ihr steht Wiebke Ley, auszubildende Lacklaborantin im 3. Lehrjahr. (Foto: Jansen).

Silke Schnieders ist Jurymitglied bei Jugend forscht. Für das Fach Chemie bewertet sie im Regionalwettbewerb in Koblenz die Projekte der Schüler in Rheinland-Pfalz. Wir haben sie gefragt, wie sie sich auf Jugend forscht vorbereitet hat und worauf die Jury achtet.

Jugend forscht feiert

Kategorie: Ausbildung, Stories, Lacklaborant(in)
Gewinner 2014 aus Rheinland-Pfalz: Pascal Lindemann aus Bad Kreuznach, mit seiner humanoiden Roboterhand (Foto: Stiftung Jugend forscht e. V.).

Vor 50 Jahren wurde dieser Wettbewerb für neugierige junge Menschen mit Forschergeist zum ersten Mal ausgetragen. An der Jubiläumsrunde nehmen 11.502 Jugendliche teil! In Rheinland-Pfalz beginnen heute die regionalen Wettbewerbe.