ChemieAzubi besucht Azubi: Was machen Chemielaboranten?

Kategorie: Ausbildung, Stories, Rheinland-Pfalz, Chemielaborant(in), Grace

Chemielaborant (m/w/d) ist ein vielfältiger und interessanter Beruf. Doch was sind die Aufgaben eines Chemielaboranten und welche Fähigkeiten braucht man für diesen Job? In unserem Video besucht Lisa die Auszubildende Larissa im Unternehmen Grace und spricht mit ihr über ihren Auzubisalltag.

Bei den Aufgaben eines Chemielaboranten/in sind Sorgfalt und Genauigkeit das A und O (Foto: ChemieAzubi)

Bei den Aufgaben eines Chemielaboranten/in sind Sorgfalt und Genauigkeit das A und O (Foto: ChemieAzubi)

Tüfteln und Analysieren sind die Hauptaufgaben eines Chemielaboranten/in (Foto: ChemieAzubi)

Tüfteln und Analysieren sind die Hauptaufgaben eines Chemielaboranten/in (Foto: ChemieAzubi)

Der ChemieAzubi im Chemielabor von Grace in Worms (Foto: ChemieAzubi)

Der ChemieAzubi im Chemielabor von Grace in Worms (Foto: ChemieAzubi)

Das Experimentieren und Analysieren sind die Hauptaufgaben eines Chemielaboranten. Wenn dir in der Schule der Chemieunterricht Spaß gemacht hatte, dann ist dieser Beruf genau richtig für dich. Um neue Produkte zu entwickeln, sind die Chemielaboranten in der Forschung tätig – hier wird im kleinen Maßstab getüftelt und später in großen Industrieanlagen produziert. Die Qualität spielt hierbei eine große Rolle, daher gehört auch die Analyse zu diesem Berufsbild. Alle wichtigen Details findest du auf der Sonderseite zum Chemielaboranten.

Chemielaboranten arbeiten in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, der Farben- und Lackindustrie, Nahrungsmittelindustrie oder sind auch in naturwissenschaftlichen und medizinischen Instituten von Hochschulen angestellt.

Chemielaborant – Ausbildung im Überblick:

Art der Ausbildung: Duale Ausbildung (Betrieb und Berufsschule)

Dauer: 3,5 Jahre

Prüfung: Zuständige IHK

Voraussetzung für die Ausbildung zum Chemielaborant/in:

  • Realschulabschluss oder ein sehr guter Hauptschulabschluss
  • Interesse für Chemie und Formeln
  • Genauigkeit und Sorgfalt
  • Allergien gegenüber Lösungsmittel oder anderen chemischen Stoffen dürfen nicht vorhanden sein

Ausbildungsinhalte:

  • Biochemie
  • Berechnen von Stoffkonzentrationen
  • Strukturen und Eigenschaften von Stoffen verändern
  • Mikroorganismen identifizieren
  • Stoffe elektrochemisch untersuchen
  • Präparatives und analytisches Arbeiten
  • Photometrie
  • Chromatographie
  • Spektroskopie

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Industriemeister Fachrichtung Chemie
  • Techniker für Chemietechnik
  • Studium in den Studiengängen Chemie oder Chemieingenieurwesen sowie Biochemie und Chemische Biologie
  • Technischer Fachwirt
  • Synthesetechniker
  • Fach- und Betriebswirt

Vorteile einer Ausbildung in der Chemiebranche:

  • Die Auswahl an Ausbildungsberufen ist riesig, es gibt über 60 verschiedenen Berufe
  • Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten
  • Die Rahmenbedingungen der Chemiebranche
  • Sicherheit geht vor
  • Attraktive Verdienste, als Grundlage dient der Tarifvertrag
  • Vielfältige Sozialleistungen


Falls du noch Tipps für deine Bewerbung brauchst, haben wir hier tolle Artikel für dich:

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Grace in Worms vereint Produktion, Vertrieb und Forschungszentrum. Von hier aus betreuen wir Märkte in Europa, Afrika, im Mittleren Osten und teilweise im asiatischen Raum. Unsere Produkte werden als Zusatzstoffe in verschiedenen Endprodukten in der Baustoff und auch Lebensmittelindustrie verwendet.

Ansprechpartner

Sascha Kretz
Sascha Kretz
Ausbildungsleiter
Grace Europe Holding GmbH
In der Hollerhecke 1
67547 Worms
Tel: +49 (0) 6241 403 1677
Fax: +49 (0) 6241 403 90 1677
sascha.kretz@grace.com