Chemie lernen: Die 4 häufigsten Fehler, die wir beim Lernen machen

Kategorie: Ausbildung, Stories

Heute haben wir wieder ein Video-Fundstück aus dem Netz. Darin werden die vier häufigsten Lernfehler erklärt. Denn Lernen muss man auch erstmal lernen! Außerdem sind im Blogartikel dann gleich auch die "Gegenmittel" gesammelt. Chemie lernen - So geht's.

Chemie lernen

Chemie lernen: Manchmal geht einfach nichts mehr in Kopf. Welche Lernfehler macht man, wie kann man sie verhindern und mit welchen Tipps lernt man besser? (Foto: Daniel Nanescu, Splitshire, CC0)

Chemie lernen

Wie kann man besser lernen?

Wie kann man besser lernen? Nach über 100 Jahren Lernforschung gibt Mai Thi Nguyen-Kim in einem schönschlau-Video einen Überblick über die vier häufigsten Fehler, die wir beim Lernen machen.

Lernfehler 1: zu viel auf einmal

Den ersten Lernfehler machen wir, wenn wir eine Menge Stoff in kurzer Zeit in unseren Kopf stopfen wollen. Dafür ist unser Gehirn nicht gemacht; es ist ein komplexes Netzwerk, das nicht einfach abspeichert, sondern analysiert und einordnet. Portionsweises Lernen ist effektiver. Besser den Stoff in kleine Happen aufteilen.

Lernfehler 2: passives Abhaken von Fakten

Den zweiten Lernfehler machen wir, wenn wir Regeln, Zahlen & Co auswendig lernen. Besser verknüpft lernen und versuchen, die Zusammenhänge zu verstehen. So lassen sich Fakten besser merken. Das coole ist, dass man umso leichter Neues lernt, je mehr man schon weiß. Denn so hat man mehr Anknüpfungspunkte, die das Abspeichern erleichtern.

Lernfehler 3: Einöde in Sachen Lernmethoden

Den dritten Lernfehler machen wir, wenn wir bei den immer gleichen Lernmethoden bleiben. Besser unterschiedlich lernen - je nach Stoff. Methoden mixen!

Lernfehler 4: Angst vor Fehlern

Den vierten Lernfehler machen wir, wenn wir Angst haben, Fehler zu machen. Die Angst vor Blamage sorgt für Stress, und der vermindert die Gedächtnisleistung. Besser mit euren Freunden oder Mitschülern einmal ausfragen lassen, um so zu sehen, was man schon kann und was man noch nicht verstanden hat. Selbstständig das Gelernte zu wiederholen, verfestigt euer Können und zeigt eure Schwachpunkte, die ihr dann gezielt ausbessern könnt. Wenn es dann darauf ankommt (wie in der Klausur), seid ihr besser gerüstet.

Gegenmittel: Lernen ohne Stress

Häufig sinkt die Konzentration genau dann, wenn man sie am meisten braucht. Diese Tipps und Tricks helfen euch, euch besser zu fokussieren.

Ihr braucht Lerntipps für die Bewerbungsphase, weil ein Online-Test ansteht? Hier sind drei Tipps von einem Unternehmen, das Online-Test für Azubi-Bewerber eingerichtet hat.

Ausbildung beginnt? Die ersten Tage sind eine Herausforderung. Viele Azubis fühlen sich überfordert. Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, neue Regeln. Hier sind vier Onboarding-Schritte für einen smoothen Start.

Die Prüfungen stehen vor der Tür? Hier sind 10 Hilfen für einen Prüfungs-Endpurt ohne Stress vom Profi von Provadis, Jürgen Möller. Er hat viel Erfahrung mit Prüfungsvorbereitungen und verrät dem ChemieAzubi seine Lerntricks.

Neben Jürgens Tipps für Klausur & Co haben hier hier spezielle Lerntipps für Kaufleute, die vor ihrer Ausbildungsprüfung stehen. Und hier sind Hilfen zur Prüfungsvorbereitung für die technisch-naturwissenschaftlichen Berufe. Beide Ratgeber stammen von Ausbildern, die auch für die IHKs prüfen.

Hier ist das Video über die Lernfehler von schönschlau:

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen