Digitalisierung: wir verschmelzen Berufe

Kategorie: Stories, Rheinland-Pfalz, SÜDWEST Lacke+Farben
Durchgreifende Veränderungen durch die Digitalisierung - wir haben uns damit auseinander gesetzt. (Chaitawat, via Pixabay, CC0)

Auf der "Colours of Future" für Azubis der Lack- und Farbenindustrie haben sich diese beiden Azubis mit der Digitalisierung in der Arbeitswelt beschäftigt. Sie fragten sich zum Beispiel, welchen Einfluss sie auf die Berufe hat. Und entwickelten die Idee, Berufe miteinander zu verschmelzen, um sie den neuen Bedingungen anzupassen.

Arbeiten für den Fortschritt

Kategorie: Ausbildung, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Chemielaborant(in), Trinseo
„Wem Abwechslung im Beruf wichtig ist, ständiges Lernen, Verantwortung und Kreativität, dem kann ich den Beruf des Chemielaboranten einfach nur empfehlen.“ (Foto: Wiegand Sturm)

In Autowerkstätten sieht man kaum Frauen. Männerberuf, heißt es lakonisch. Dabei sind Frauen viel stärker ins Automobilgeschäft involviert, als man denkt. Chemielaborantin Sophie Kreutzmann von Trinseo beispielsweise kümmert sich um die Reifenmaterialien der Zukunft.

Herr über die unsichtbaren Helfer

Kategorie: Stories, Rheinland-Pfalz, Zschimmer & Schwarz
Dieser Azubi macht eine seltene Ausbildung: die Fachkraft zur Abwassertechnik. Hier steht er im Betrieb vor dem Klärbecken, wo viele kleine Mikroben und Bakterien das Wasser reinigen. (Foto: Sandro)

Dieser Azubi ist der Boss über unzählige fleißige Mitarbeiter: nützliche Bakterien, die gebrauchtes Schmutzwasser reinigen. So fließt es wieder sauber in den Rhein zurück. Heute lest ihr im ChemieAzubi über einen eher seltenen Beruf: die Fachkraft für Abwassertechnik.

Ausbildung mit Anschlussvertrag

Kategorie: Stories, Rheinland-Pfalz, Renolit
Zum Abschluss der AUsbildung erhielten die Azubis direkt einen Anschlussvertrag. (Foto: mh-foto.de)

25 Azubis haben 2018 ihren Abschluss bei Renolit gemacht - und alle haben einen Anschlussvertrag bei ihrem Ausbildungsbetrieb erhalten.

Für Kurzentschlossene: freie Ausbildungsplätze 2018 im Industriepark Höchst

Kategorie: Ausbildung, Hessen, Chemikant(in), Elektroniker(in) für Betriebstechnik, Fachkraft für Lagerlogistik, Industriemechaniker(in), Mechatroniker(in), Werkzeugmechaniker(in), Provadis
Eine Ausbildung mit Provadis ist das Sprungbrett für deine Karriere bei international renommierten Unternehmen im Industriepark Höchst, am Standort Behringwerke in Marburg und im Rhein-Main-Gebiet. Foto: Provadis

Du bist (noch) auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Vielleicht hast du noch nicht das Richtige gefunden oder dich erst jetzt entschlossen, dieses Jahr doch mit einer Ausbildung zu starten. Dann bietet sich jetzt die Gelegenheit, sich mal bei Provadis, dem Ausbildungsdienstleister im Industriepark Höchst umzuschauen. Denn hier sind derzeit noch 40 Ausbildungsplätze frei. Also, los geht’s!