Die Ausbildung bei profine

profine ist ein weltweit führender Anbieter von Kunststoffprofilen für Fenster und Türen, Sichtschutz-Systeme und PVC-Platten. Marken von profine sind KBE, KÖMMERLING und TROCAL. In Pirmasens werden diese spezialisierten Kunststoffprofile für Fenster und Türen, sowie Halbzeuge im Extrusionsverfahren hergestellt. Das andere produzierende Werk ist in Berlin.

In Pirmasens kann man viele Berufe erlernen, zum Beispiel den Fachinformatiker SI/AE (m/w/d), den technischen Produktdesigner (m/w/d), Industriekaufleute (m/w/d), die Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d), den Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d), den Industriemechaniker (m/w/d), den Werkzeugmechaniker (m/w/d) – und den hochspezialisierten Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik (m/w/d).

Einfach durch die Blogartikel scrollen und lesen, was die Azubis & Co über ihre Ausbildung berichten. Wenn ihr einen Artikel lest, findet ihr auf der rechten Seite mehr Themen rund um die Ausbildung und Bewerbung. Freie Ausbildungsstellen findest du auf Elementare Vielfalt.

Hier sind Tipps&Tricks rund um die Bewerbung:

Was machen Verfahrensmechaniker in der Chemie?

Kategorie: Ausbildung, Rheinland-Pfalz, Verfahrensmechaniker(in) für Kunststoff- und Kautschuktechnik, profine
Bei Verfahrensmechanikern ist Teamwork gefragt - hier richten Selina und Luca die Maschine ein (Foto: sl)

Verfahrensmechaniker (m/w/d) für Kunststoff- und Kautschuktechnik stellen aus polymeren Werkstoffen geformte Werkstücke und Fertigteile her. Ein anspruchsvoller und vielseitiger Beruf – ChemieAzubi besucht die Auszubildenden Selina und Luca im Unternehmen und spricht über die Aufgaben sowie die geforderten Fähigkeiten.

Entscheidung für die richtige Ausbildung und das richtige Unternehmen

Kategorie: Ausbildung, Rheinland-Pfalz, profine
Eine technische Produktdesignerin in Ausbildung erzählt, wie ihre ersten sechs Monate bei ihrem Arbeitgeber in der Chemiebranche aussahen. (Foto:profine).

Franzika Schlachter macht seit September 2016 bei profine eine Ausbildung zur technischen Produktdesignerin. Sie hat uns in einem Interview erzählt, was sie in den letzten Monaten erlebt hat und wie sie sich ihre Zukunft vorstellt.

Produktdesigner in der Chemie?

Kategorie: Ausbildung, Rheinland-Pfalz, profine
"Besonders freue ich mich darauf, wenn wir vom Zeichnen auf dem Blatt Papier zum computerunterstützten Zeichnen kommen und dieses erlernen." (Foto: Startup Stock Photo, CC0)

Dass man als technische Produktdesignerin in der Chemiebranche arbeiten kann, ist auf den ersten Blick ungewöhnlich. Auf den zweiten aber wiederum nicht, denn klar: auch dieser Beruf wird in den Betrieben gebraucht.

Informatik: Hobby zum Beruf machen

Kategorie: Rheinland-Pfalz, Wirtschaftsinformatik, profine
Hier ist einer der Dualis im Serverraum des Unternehmens, wo die angehenden Wirtschaftsinformatiker die Praxisphasen machen (Foto: profine).

„Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten“, sagt Konfuzius (und mittlerweile auch jeder Karriereratgeber). Diesen Rat hat Florian Emser umgesetzt. Im Blog erzählt er mehr über seinen Job und sein Studium.

Duales Studium - große Nachfrage nach Wirtschaftsinformatikern

Kategorie: Duales Studium, Wirtschaftsinformatik, profine
Andreas Langner (links) von profine sprach über das duale Studium Wirtschaftsinformatik (Bildquelle: profine).

Das duale Studium als Berufseinstieg wird immer bekannter. Einige Studiengänge boomen, wie zum Beispiel BWL/Industrie. Anders sieht es in den meisten ingenieurswissenschaftlichen Fächern aus. Dabei werden Absolventen von der Wirtschaft gesucht. Wirtschaftsinformatik ist so ein Fach. Viele zögern, weil sie nicht wissen, was sie erwartet. Andreas Langner, Ausbildungsleiter bei profine, berichtet für den Chemie-Azubi über dieses Studium und die Jobaussichten für Absolventen.