IT-Leiterin erklärt ihren Job

Kategorie: Ausbildung, Rheinland-Pfalz, IT-System-Elektroniker(in), IT-Systemkaufmann (-frau), Röchling Automotive Worms

Der Bereich IT ist momentan sehr spannend - hier passiert viel. Nur mit Mitarbeitern mit Informatik-Background gelingt die Digitalisierung. Weil das so abstrakt klingt, lest ihr hier mehr über die konkrete Arbeit einer IT-Chefin.

"Die Welt von Vivien Rebsdat ist digital: Ihre Gedanken kreisen um Industrie 4.0, Konferenzen finden im Web statt, und abends wird der heimische Garten vom Handy aus per App gegossen." So wird die Leiterin der IT vorgestellt. (Foto: geralt, pixabay, CC0

"Die Welt von Vivien Rebsdat ist digital: Ihre Gedanken kreisen um Industrie 4.0, Konferenzen finden im Web statt, und abends wird der heimische Garten vom Handy aus per App gegossen." So wird die Leiterin der IT vorgestellt. (Foto: geralt, pixabay, CC0)

Vivien Rebsdat ist mit 48 Jahren die Leisterin der IT in Worms bei Röchling Automotive, einem weltweiten Partner von Automobilherstellern und Systemlieferanten. Der Standort Worms hat sich auf Aerodynamik, Akustik und Leichtbau spezialisiert. Die Aufgabe von Vivien Rebsdat: die globale Organisation und strategische Aufstellung der IT-Systeme. Global heißt: 60 Standorte in 20 Ländern mit 7 300 Mitarbeitern. Dafür leitet die IT-Chefin ein Team aus 23 Mitarbeitern.

IT-Berufe werden in der Chemie immer wichtiger

Die IT in der Chemiebranche wird immer wichtiger; Azubis und Studenten mit diesem beruflichen Profil werden stark gesucht. Wer also eine Ausbildung mit IT-Bezug machen möchte, hat im Moment sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Egal ob als FachinformatikerIn, WirtschaftsinformatikerIn, WirtschaftsingenieurIn. Generell wird der Informatik-Bereich immer wichtiger, auch Ausbildungen  wie Mechatronik, Elektroniker oder Chemikant. Dieser Bereich ist angesichts der Digitalisierung sowieso sehr spannend, weil hier viel passiert. Mehr über Industrie 4.0 (so der Fachbegriff in der Wirtschaft) könnt ihr auch im ChemieAzubi lesen; hier ein Beispiel über den Beruf des Chemikanten.

Zurück zu Vivien Rebsdat. Sie erklärt ihre Aufgaben mal konkret:

„Die zentrale IT-Abteilung managt die globale Anbindung und alle Anwenderprogramme, die wir dem Unternehmen zentral zur Verfügung stellen. Ich bin zu 100 Prozent Managerin und kümmere mich um den Beitrag der IT dazu, die Visionen des Unternehmens umzusetzen und notwendige Veränderungen zu gestalten. Zwar sind alle Abteilungen mit der IT vernetzt, aber Industrie 4.0 bedeutet, Prozesse in der Produktion oder Verwaltung künftig noch weitgehender zu unterstützen.“

Das Wissen und die Fähigkeiten der IT sind fürs Geschäft wichtig

Im Auto steckt immer mehr Elektronik. Das spielt auch für die ITler eine Rolle: „Uns interessiert, wie man über Sensorik generierte Daten nutzen kann, um Kunden einen Mehrwert zu bieten. Daraus möchten wir neue Geschäftsmodelle entwickeln.“

⇒ Die komplette Reportage mit der IT-Leiterin von Röchling Automotive könnt ihr hier lesen.

Mehr über Röchling Automotive auf dem ChemieAzubi

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Röchling Automotive Germany SE & Co. KG ist weltweit Partner von Automobilherstellern und Systemlieferanten. Zu den Kernkompetenzen gehören die Aerodynamik und Akustik in Kühlluftführungen, Ansaugleitungen und Saugrohren des Motorraums als auch am Unterboden oder in den Luftkanälen innerhalb des Fahrgastraums. Denn eine effiziente Strömungsverteilung bedeutet weniger Energieaufwand und damit weniger Kraftstoffverbrauch.

Ansprechpartner

Anita Brunk
Personalabteilung
Röchling Automotive KG
Floßhafenstraße 40
67547 Worms
Tel: +49 (0) 6241 - 844 0
anita.brunk@roechling-automotive.de