Gemeinsam weiter

Kategorie: Michelin Reifenwerke Bad Kreuznach

Nicht immer läuft alles in der Ausbildung glatt. Besonders schlimm ist es, wenn der Ausbildungsbetrieb die Ausbildung nicht zu Ende führen kann. Genau das ist den Azubis von Wilbert passiert, als die Firma Insolvenz anmelden musste. Zum Glück ist für zwei der Azubis Michelin eingesprungen. Gemeinsam geht es weiter.

Gut integriert: Waldemar Moor (r.) hatte sich schon im Mai bei dem Event "Großer Bahnhof für die Technik" engagiert. Mit auf dem Foto (v.li.): Azubis Kastriot Kelmendi und Tobias Zimmermann (Foto: Michelin).

Gut integriert: Waldemar Moor (r.) hatte sich schon im Mai bei dem Event "Großer Bahnhof für die Technik" engagiert. Mit auf dem Foto (v.li.): Azubis Kastriot Kelmendi und Tobias Zimmermann (Foto: Michelin).

Als der Waldlaubersheimer Kranhersteller Wilbert Insolvenz anmelden musste, standen die Auszubildenden vor der Frage, wie es für sie weitergeht. Zwei von ihnen haben eine Antwort bei Michelin gefunden: Sie beenden ihre Ausbildung in Bad Kreuznach.

Selbst die Dinge in die Hand genommen - und Volltreffer

Michael Dilly, Elektronik-Azubi bei Wilbert, hatte im Rahmen der Verbund-Ausbildung seine Grundausbildung in der Ausbildungswerkstatt bei Michelin absolviert. Als die Insolvenz seines Arbeitgebers drohte, war er im zweiten Lehrjahr und ist auf Michelin zugekommen, um seine Ausbildung bei uns fortzuführen.

Peter Kubischeck, Personalleiter von Michelin erklärt, warum man die Azubis sofort übernahm:

„Nach Prüfung unserer Möglichkeiten war es für uns keine Frage mehr, dass wir ihn und einen weiteren Azubi des insolventen Unternehmens übernehmen würden. Wir wollen damit jungen Menschen, die unvermittelt in diese Situation geraten sind, dabei helfen, den Grundstein für eine solide berufliche Zukunft zu legen. Das ist eine Chance für sie, aber auch für uns, denn wir brauchen auch in Zukunft gut ausgebildete Fachkräfte für unsere Anlagen.“

Michael Dilly hat jetzt im Februar 2015 seinen Abschluss geschafft und wurde als Jungfacharbeiter in einem Instandhaltungsbereich übernommen. Neben Dilly wird auch Waldemar Moor (im dritten Lehrjahr als Industriemechaniker) seine Ausbildung bei Michelin beenden.

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Kompetente Teams und hochtechnisierte Fertigungsanlagen machen den Standort Bad Kreuznach zu einem Vorbild im Michelin Weltkonzern.

Daten für Bad Kreuznach:

Produktionsbeginn: 24. August 1966

Duale Berufsausbildung seit: 1970

Mitarbeiter*innen: über 1.400

Produktion bis heute: 250 Millionen Reifen

Produkte: Pkw-Reifen 15 bis 20 Zoll, Kautschukmischungen, Textil- und Stahlcord

Ansprechpartner

Johannes Ender
Personalabteilung
Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA
Michelinstraße 1
55543 Bad Kreuznach
Tel: 0671 855 1267
johannes.ender@michelin.com