Wie ist die Ausbildung zur Industriekauffrau bei Tarkett?

Kategorie: Ausbildung, Rheinland-Pfalz, Elektroniker(in) für Betriebstechnik, Fachkraft für Lagerlogistik, Industriekaufmann(-frau), Verfahrensmechaniker(in) für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Tarkett in Frankenthal

Tarkett ist ein Hersteller von Bodenbelägen wie Designböden. Am Standort in Frankenthal werden Industriekaufleute ausgebildet und Plätze für ein duales Studium im kaufmännischen Bereich angeboten.

Tarkett stellt Bodenbeläge her. Das klingt nicht sonderlich spektakulär – dabei steckt viel Knowhow in Kunstrasen, Hallenböden, Laminat und Co (Foto: Tarkett).

Tarkett stellt Bodenbeläge her. Das klingt nicht sonderlich spektakulär – dabei steckt viel Knowhow in Kunstrasen, Hallenböden, Laminat und Co (Foto: Tarkett).

Azubine Michelle Kurpiers gibt einen kleinen Einblick in die Ausbildung bei Tarkett:

„Die Ausbildungsphasen in Frankenthal bestehen aus Schul- und Betriebsblöcken. Das bedeutet, dass wir ungefähr viermal im Jahr für etwa vier Wochen in der Schule Unterricht haben und die restlichen Wochen in den verschiedenen Abteilungen in unserem Betrieb eingesetzt sind.

Damit man im Laufe der Ausbildung alle Abteilungen kennenlernt, sind die Praxisphasen im Betrieb durch einen Einsatzplan geregelt. In den einzelnen Abteilungen sind wir für einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten eingeteilt, um dort in die verschiedenen Tätigkeiten und das Alltagsgeschäft einen guten Einblick zu bekommen.

Der Schulblock richtet sich nach einem Lehrplan, der durch die Ausbildungsordnung vorgegeben ist. Der Lernstoff wird in Lernfeldern vermittelt.  In den meisten Fächern werden zwei bis drei Arbeiten geschrieben, welche sich dann auf die verschiedenen Schulblöcke aufteilen.

Im Gegensatz zu einer reinen schulischen Ausbildung, kann man bei einer dualen Berufsausbildung das in der Schule Gelernte direkt im Betrieb anwenden und die Verbindung von Theorie und Praxis erleben. Außerdem sammelt man so gleich Berufserfahrung.

Nach der Ausbildung besteht die Möglichkeit mehrerer Weiterbildungsmaßnahmen, wie zum Beispiel einem Studium oder einem speziellen Fachwirt.

Bei dem Start der Ausbildung ist es sehr wichtig, lernwillig und offen für Neues zu sein. Des Weiteren sollte man flexibel sein und sich schnell auf neue Situationen einstellen können.

Die Ausbildung dauert insgesamt zwischen zweieinhalb und drei Jahren. Ich selbst bin momentan im zweiten Lehrjahr.“

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Tarkett gehört zu den weltweit größten Herstellern von Bodenbelägen wie PVC, Vinyl-, Laminat- und Holzfußböden, Linoleum, Sportbeläge und Designböden. Tarkett wurde vor 125 in Schweden gegründet. Heute hat das Unternehmen rund 11.000 Mitarbeiter und 38 Produktionsstandorte weltweit. Tarkett ist in mehr als 100 Ländern vertreten.

Ansprechpartner

Evamarie Hesse
Evamarie Hesse
Human Ressources
Tarkett Holding GmbH
Nachtweideweg 1-7
67227 Frankenthal
Tel: +49 6233 81 1462
Fax: +49 6233 81 4 1462
evamarie.hesse@tarkett.com