Periodensystem: Top of the Elements

Kategorie: Stories

Das Periodensystem feiert 150. Jubiläum. Die Unesco gedenkt der wissenschaftlichen Errungenschaft und hat 2019 zum „Jahr des Periodensystems“ erkoren. Eine gute Gelegenheit, das ein oder andere Extrem-Element ein wenig näher zu betrachten.

Wir haben uns im Jahr des Periodensystems gefragt, welche Elemente top sind. And the winner is... (Foto: filmful via rawpixel, CC0)

Wir haben uns im Jahr des Periodensystems gefragt, welche Elemente top sind. And the winner is... (Foto: filmful via rawpixel, CC0)

Welches Element ist das häufigste?

Auf der Erde ist – relativ gesehen – das häufigste Element das reaktive Gas Sauerstoff (gefolgt von Eisen und Silicium). Sauerstoff ist einfach in enorm vielen Verbindungen enthalten. Bezogen auf das gesamte Universum ist allerdings Wasserstoff das häufigste Element. So erzeugen die meisten Sterne Energie, indem sie Wasserstoff zu Helium verbrennen. Auch auf der Erde kommt das Element natürlich in vielen Verbindungen vor.

Welches Element ist das seltenste?

Das seltenste natürlich vorkommende Element ist Astat. Es ist ein Halogen und somit mit Chlor und Jod verwandt. Es ist äußerst instabil und zerfällt bereits nach einigen Sekunden. Da es nur geringe Mengen von Astat gibt, sind seine Eigenschaft bisher weitgehend unbekannt.

Das seltenste stabile Element ist übrigens Tantal. Es ist ein hartes Schwermetall. Das graue Element wird unter anderem als Bestandteil für Mobiltelefone verwendet.

Welches Element ist das leichteste?

Wasserstoff ist das leichteste Element. Seine Atommasse beträgt 1,01u. Ein u wiederum ist definiert als die Masse eines Atoms des Kohlenstoff-Isotops 12C. Und das ist wirklich wenig: In Kilogramm ausgedrückt, sind es rund 1,66 x 10-27 Kilogramm – also eine Zahl mit einer Null vor und 26 Nullen hinter dem Komma. Das leichteste Metall ist Lithium mit einer Atommasse von rund 6,94u. Es reagiert nicht mit Sauerstoff, aber mit Stickstoff. Lithium wird vorwiegend in Batterien und Akkus verwendet.

Welches Element ist das dichteste?

Das dichteste stabile Element ist Osmium mit der Ordnungszahl 76 und einer Atommasse von rund 190,23u. Es ist ein kostspieliges Metall, das in der Industrie nur verwendet wird, wenn Produkte besonders widerstandsfähig sein müssen.

Welches Element ist das giftigste?

Das giftigste nicht-radioaktive Element ist Beryllium. Staub und Dampf dieses Elements führen zu Lungenschäden. Es wird dementsprechend nicht häufig verwendet. In der Natur ist es allerdings häufig Bestandteil von wertvollen Edelsteinen.

Welches ist das letzte Element?

Bei welcher Ordnungszahl endgültig Schluss ist, ist unbekannt: Schätzungen gehen davon aus, dass insgesamt zwischen 126 und 173 Elemente möglich sind. Momentan stehen im Periodensystem 118 Elemente, beginnend mit Wasserstoff und endend mit Oganesson. Das wurde erst 2005 entdeckt und 2015 offiziell anerkannt.

Warum so viel Zeit vergeht, bis ein Element auch im PSE landet, erklären wir euch bald hier im Blog. Bis dahin könnt ihr hier lesen, wie man neue Elemente findet.

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen