Im Gespräch - Benedikt Engelberts

Kategorie: Ausbildung, Fachinformatiker(in) - Fachrichtung Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker(in) - Fachrichtung Systemintegration, Chemische Fabrik Budenheim

Benedikt Engelberts absolviert bei der Chemischen Fabrik Budenheim den Ausbildungsgang Fachinformatiker Systemintegration. Bevor er sich für die Ausbildung entschied, hatte er ein Informatik-Studium an der Universität Mainz begonnen, dieses aber abgebrochen. Jetzt nutzt er seine zweite Chance.

Benedikt Engelberts (Ausbildung zum Fachinformatiker)

Ausbildung zum Fachinformatiker nach einem abgebrochenen Studium - den Weg gehen so einige Ex-Studenten (Foto: Torben Schröder).

Wem hast Du zuerst davon erzählt, dass Du den Ausbildungsplatz bekommen hast?

"Einem Kumpel, mit dem ich gerade im Auto gehockt habe, als mein Handy klingelte und ich die Zusage bekam. Ich saß natürlich beim Telefonieren auf dem Beifahrersitz."

Wie lief Dein erster Arbeitstag in der Abteilung ab?

"Wir haben unseren eigenen Arbeitsplatz aufgebaut und am PC das System aufgesetzt. Zudem wurden uns einige wichtige Dinge, vor allem datenschutzrechtliche, erklärt."

Welche Ziele verbindest Du mit der Ausbildung?

"Eine sehr viel praktischere Ausbildung als das Studium, das ich vorher angefangen habe. Ich hoffe, viel herumzukommen und praktisches Wissen zu erlangen - und, dass ich möglichst schnell meinen Kollegen helfen kann. Das Informatik-Studium war mir viel zu theoretisch."

Warum hast Du Dich ausgerechnet für diesen Beruf entschieden?

"Die Chemie-Branche war nicht mein Primärziel. Ich habe einen Ort für meine Ausbildung gesucht, an dem es persönlich passt und die Leute gut miteinander umgehen. Ein Umfeld, in dem ich mich wohl fühle."

Welche Pläne hast Du, wo siehst Du Dich in zehn Jahren?

"Hoffentlich habe ich dann noch einmal studiert, Bachelor, vielleicht auch Master. Wo genau ich dann sein werde, weiß ich jetzt noch nicht. Es gibt viele Möglichkeiten zur Weiterbildung."

 

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Budenheim ist ein global tätiges Spezialchemieunternehmen mit Produktionsstätten in Budenheim/Deutschland, Shanghai/China, Monterrey/Mexiko, Columbus/USA, La Zaida und Valencia/Spanien. Mit seinem innovativen Produkt- und Serviceportfolio bietet Budenheim nachhaltige Lösungen für vielfältige Anwendungen. Hierzu zählen die Bereiche Ernährung, Gesundheit, Sicherheit und Ressourcenschonung. In enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden entwickelt der Chemiespezialist Lösungen für ein besseres Leben und setzt so die Grundlage für nachhaltige Profitabilität. Budenheim erzielt einen jährlichen Umsatz im dreistelligen Millionenbereich und beschäftigt über 1.200 Mitarbeiter.

Ansprechpartner

Sebastian Sprengler
Personalmarketing
Chemische Fabrik Budenheim KG
Rheinstraße 27
55257 Budenheim
Tel: +49 (6139) 89 864
sebastian.spengler@budenheim.com