„Ich bin überzeugt davon, hier richtig zu sein.“

Kategorie: Ausbildung, Rheinland-Pfalz, Zerspanungsmechaniker(in), Röchling Sustaplast Lahnstein/Nentershausen

Der 17-jährige Eric Ortseifen macht bei Röchling Sustaplast eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker. Uns hat er verraten, warum ihm sein Job soviel Spaß macht. Und er erklärt uns, was man können sollte, wenn man Zerspanungsmechaniker werden möchte.

Eric Ortseifen macht bei Röchling Sustaplast eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker. Hier ist es an einer der Maschinen (Foto: Röchling).

Eric Ortseifen macht bei Röchling Sustaplast eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker. Hier ist es an einer der Maschinen, an der er auch nach der Ausbildung arbeiten wird (Foto: Röchling).

„Ich bin überzeugt davon, hier richtig zu sein.“ Dieser Azubi hat den richten Beruf für sich gefunden (Foto: Röchling).

„Ich bin überzeugt davon, hier richtig zu sein.“ Dieser Azubi hat den richten Beruf für sich gefunden (Foto: Röchling).

Herr Ortseifen, seit Sommer letzten Jahres machen Sie eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker. Wieso haben Sie sich für diesen Beruf entschieden?

"Ein guter Freund von mir, der die gleiche Ausbildung schon vor mir begonnen hat, hat mir immer sehr begeistert von seinem Job erzählt. So konnte ich mir schon ziemlich genau vorstellen, was mich erwartet. Und da ich gerne mit Maschinen arbeite und mir Programmieren Spaß macht, habe ich mich auch für die Ausbildung als Zerspanungsmechaniker entschieden."

Und warum wollten Sie gerne bei Röchling Sustaplast arbeiten?

"Mein Vater arbeitet hier und das Unternehmen ist ein attraktiver Arbeitgeber bei uns in der Gegend. Außerdem war Röchling Sustaplast vor zwei Jahren bei uns an der Schule und hat verschiedene Ausbildungsberufe sowie das Unternehmen selbst vorgestellt. Das alles hat mich überzeugt, hier richtig zu sein."

Was sind Ihre Aufgaben als Zerspanungsmechaniker?

"Ich programmiere Maschinen und richte diese ein. Wir können uns hier in verschiedenen Fachrichtungen entwickeln, wie beispielsweise Drehtechnik, Frästechnik, oder Schleiftechnik. Ich habe mich von Anfang an für den Bereich Frästechnik entschieden, weil ich ihn sehr spannend finde. Bei dieser Bearbeitungsart ist das Werkstück fest und wird von einem sich bewegenden Werkzeug bearbeitet. Außerdem werden in genau diesem Bereich bei uns in der Firma Leute benötigt, so dass ich nach meiner Ausbildung eine gute Perspektive habe."

"Auf jeden Fall soll man Spaß an Maschinen und am Werken haben."

Welche Fähigkeiten sollte man für die Ausbildung mitbringen?

"Auf jeden Fall soll man Spaß an Maschinen und am Werken haben. Ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen sowie gute Mathe- und Physikkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil. Da wir viel mit Computern arbeiten, sollte man auch daran großes Interesse haben und vielleicht schon einige Vorkenntnisse mitbringen."

Wie sieht Ihre Ausbildung genau aus?

"Ich habe einmal wöchentlich montags Berufsschule und jede zweite Woche auch dienstags. An den anderen Tagen bin ich im Betrieb. Dort spreche ich jeden Morgen mit meinem Ausbilder durch, was an dem jeweiligen Tag zu tun ist und setze das dann um. Neben der Berufsschule haben wir auch interne Schulungen. Meine letzte war eine Materialschulung, bei der ich einiges über Kunststoff als Werkstoff gelernt habe. Daneben gibt es Prüfungsvorbereitungskurse und andere Schulungen."

"Röchling bietet Konzernweit Seminare speziell für Azubis an. Besonders gut gefällt mir, dass diese in verschiedenen Werken in ganz Deutschland stattfinden. So lernt man viele andere Azubis kennen. Gemeinsam mit einem weiteren Werk veranstalten wir einen Azubi-Treff, bei dem wir uns regelmäßig mit anderen Lehrlingen austauschen. Das ist immer sehr interessant."

Welche Perspektiven haben Sie in Ihrem Job?

"Unsere Firma bildet eigentlich nur für den eigenen Bedarf aus, so dass Azubis nach der Ausbildung in der Regel übernommen werden. Außerdem habe ich die Möglichkeit, später mal meinen Meister oder Techniker zu machen."

Und warum können Sie die Ausbildung bei Röchling Sustaplast weiterempfehlen?

"Wir haben ein sehr gutes Betriebs- und Arbeitsklima. Die Mitarbeiter sind immer sehr nett und haben ein offenes Ohr, wenn man eine Frage hat. Außerdem ist die Bezahlung gut, wie auch die Materialien und die Ausrüstung, die wir zur Verfügung gestellt bekommen. Unsere Maschinen sind technisch auf dem neuesten Stand. Generell kann ich sagen, dass mir die Arbeit als Zerspanungsmechaniker eine Menge Spaß macht."

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Röchling Sustaplast ist international führend in der Herstellung und Zerspanung von technischen Kunststoffen und Hochleistungs-Kunststoffen für die Investitionsgüterindustrie. Tochtergesellschaften sind in Europa, in Nordamerika und in Asien aktiv. Die Standorte sind in Lahnstein und Nentershausen.

Ansprechpartner

Iris Willrich
Iris Willrich
Personalleiterin
Röchling Sustaplast SE & Co. KG
Sustaplast-Str. 1
56112 Lahnstein
Tel: +49 2621 693 162
Fax: +49 2621 693 81 162
iwillrich@sustaplast.de