Einmal Lodz und zurück bitte!

Kategorie: Ausbildung, Stories, Baden-Württemberg, Industriekaufmann(-frau), Flint Group

Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen. Konstantin Damm war gerade in Polen. Dienstlich! Der Aufenthalt war Teil seiner Ausbildung als Industriekaufmann beim Druckfarbenhersteller Flint Group aus Stuttgart. Dort wird die internationale Arbeitsteilung groß geschrieben. Im Interview berichtet der Azubi, was er erlebt hat und warum ihn der Aufenthalt selbstbewusster gemacht hat.

Konstantin Damm vor seinem Ausbildungsbetrieb in Stuttgart. (Foto: Konstantin Damm)

Lodz ist mit knapp 700.000 Einwohnern nach Warschau und Krakau die drittgrößte Stadt Polens. (Foto: Konstantin Damm)

Die Flint Group aus Stuttgart hat weltweite Standorte, unter anderem im polnischen Lodz. Konstantin Damm durchläuft als angehender Industriekaufmann jede Abteilung seines international ausgerichteten Unternehmens. Dazu gehört natürlich auch die Buchhaltung in Polen. Im Flint Group Colour Centre in Lodz hat der Azubi deswegen im August zwei Wochen verbracht.

Welche fachlichen Aufgaben hatten Sie während Ihres Aufenthaltes zu bewältigen?

Da meine Erfahrungen in der Buchhaltung lediglich aus dem Berufsschulunterricht stammen, war alles neu für mich. Während meines Aufenthalts wurde mir gezeigt wie man Rechnungen kontrolliert und verbucht, Spesenabrechnungen kontrolliert, Berichte über die Umsätze und Verluste erstellt, sowie viele andere Aufgaben die den Bereich Buchhaltung betreffen.

Wie gefällt Ihnen der internationale Aspekt in Ihrem Aufgabengebiet?

Der internationale Aspekt gefällt mir sehr, da man jeden Tag auf neue Herausforderungen trifft. Der Kontakt mit ausländischen Kunden oder mit Kollegen im Ausland ermöglicht, die eigenen Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern. Dadurch wird man viel offener und selbstbewusster.

Gibt es Unterschiede zwischen dem Arbeitsalltag in Deutschland und in Polen?

Sehr große Unterschiede im Arbeitsalltag gibt es nicht. Die Kollegen in Polen haben, wie wir in Deutschland, ebenfalls Gleitzeit, jedoch eine kürzere Pause. Einen weiteren Unterschied macht das dortige Großraumbüro. Dadurch ist alles viel offener gestaltet als bei uns.

Sie machen eine Ausbildung in einem Chemie-Betrieb. Haben Sie sich bewusst für diese Branche entschieden?

Ja, ich habe mich bewusst für die Branche entschieden, da ich bereits eine Ausbildung als Medientechnologe Druck absolviert und sogar mit den Farben von Flint Group gearbeitet habe. Somit kann ich meine Erfahrungen und Kenntnisse sehr gut mit der jetzigen Ausbildung kombinieren.

Was haben Sie in Ihrer Freizeit in Polen erlebt und wie hat Ihnen der Auslandsaufenthalt in Polen gefallen?

Polen hat mir sehr gut gefallen. Lodz ist eine große, moderne Stadt mit einer schönen alten Architektur. Mein Hotel lag genau in der Stadtmitte, somit hatte ich Restaurants, Bars sowie gute Shopping-Möglichkeiten in der Nähe. Auch ein Fitnessstudio war 15 Minuten Gehweg von meinem Hotel entfernt. Dadurch konnte ich in meiner Freizeit viel unternehmen.

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Flint Group bietet umfangreiche Leistungen für die weltweite Druck- und Verpackungsindustrie. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet ein umfassendes Portfolio an Verbrauchsmaterialien und Geräten für die Druckindustrie. Für seine Mitarbeiter bietet Flint Group anspruchsvolle Tätigkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten auf der ganzen Welt. Die Aus- und Weiterbildung liegt dabei besonders im Fokus.

Ansprechpartner

Kerstin Kaufmann
Ausbildung
Flint Group Germany GmbH
Industriestraße 1
77731 Willstätt
Tel: +49 7852 934 168
kerstin.kaufmann@flintgrp.com