Mit der Ausbildung ins Ausland - Themenschwerpunkt

Kategorie: Stories

Wer glaubt, dass man nur mit einem Studium und nur in Großkonzernen ins Ausland gehen kann, der irrt. In den nächsten zwei Wochen bloggen wir über "Expats" in den Chemiebetrieben in Rheinland-Pfalz. Sie machen ganz verschiedenen Ausbildungen und sie alle führt ihr Weg abroad - auf drei verschiedenen Kontinente.

Auf ins Ausland - wir bloggen zwei Wochen lang über Azubis und Dualis, die in der Welt unterwegs sind (Foto: kaboompics).

Auf ins Ausland - wir bloggen zwei Wochen lang über Azubis und Dualis, die in der Welt unterwegs sind (Foto: kaboompics).

Als erstes geben wir am Donnerstag einige allgemeine Tipps für die, die schon einen Auslandsaufenthalt planen. Wir geben Argumente für diese Reise, haben Ansprechpartner zur Vorbereitung gesammelt und uns Gedanken über eine mögliche Finanzierung gemacht. 

Auf nach China - oder ab in die USA?

Zur Einstimmung können Sie hier schon mal lesen, wie ein Wirtschaftsingenieur (duales Studium) aus Pirmasens nach Nanjing in China ging, um für seinen Arbeitgeber ein Projekt zu managen. Und zwei Azubis (Verfahrensmechanik für Kautschuk- und Kunststofftechnik) aus Worms sind in die USA gereist, um dort im Werk zu arbeiten. Der Trip hat sie zum Nachdenken gebracht. Die Links finden Sie unten in der Liste unter dem Artikel.

No worries, mate

Danach zeigen wir Ihnen konkrete Beispiele. Den Auftakt macht Kim Kebrich, die für den Chemie Azubi über Arbeiten in Australien bloggt. Die angehende Ingenieurin von Fuchs Lubritech gibt Tipps zur Vorbereitung, und erklärt, wie man den "cultural shock" gut übersteht. Mit ihrer Hilfe macht man sicherlich weniger typische Fehler und kann entspannter nach Down Under reisen.

Azubis reisen nach Frankreich

Auf der nördlichen Halbkugel bleiben die Azubis von Werner & Mertz. Sie sind drei Wochen in der Provence unterwegs gewesen. Wie haben sie sich mit ihrem Französisch in den Ausbildungsbetrieben dort geschlagen? (Natürlich gab es auch ein Freizeitprogramm.) Wir berichten über ihren Auslandstrip nächste Woche Dienstag.

Ein Gerber auf Reisen

Vom Westen geht es in Osten. Der Chemie Azubi hat einen jungen Mann mit einem ungewöhnlichen Beruf gefunden, der auch noch ein ungewöhnliches Reiseziel hatte. Cem Karabulut ist Gerber bei Zschimmer & Schwarz und ist für das Unternehmen nach Weißrussland gegangen, um dort für einige Monate zu arbeiten. Warum das Unternehmen ihn dorthin geschickt hat, was seine Aufgaben waren und wie er es fand, erzählt Cem am übernächsten Donnerstag.

¡Hola Mexiko!

Und wir haben noch mehr Kontinente in petto. Nach Europa und Australien sind "die Chemie-Azubis" auch in Südamerika unterwegs. Genauer gesagt in Mexiko. Die angehenden Kaufleute von Budenheim erzählen in zwei Wochen von ihren Aufgaben. 

 

 

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Ansprechpartner