Damals Girls'Day - heute Chemielaborantin

Kategorie: Stories, Chemielaborant(in), Bayer

Als Leandra Masur 2011 beim Girls' Day ein Chemieunternehmen besucht, ahnt sie noch nicht, dass es in ihrem Leben eine große Rolle spielen wird. Neun Jahre später hat sie bei Bayer in Grenzach ihre Ausbildung als Chemielaborantin absolviert und arbeitet dort fest im Bereich Mikrobiologie. Dem Chemie-Azubi erzählt sie im Interview, was sie zur Chemie hingezogen hat.

Die Aufgaben einer Chemielaborantin sind breit gefächert: sie planen Versuchsabläufe und -reihen, die sie dann durchführen, protokollieren und auswerten. Sie bedienen Laboreinrichtungen und Computer, reinigen und identifizieren Stoffe und stellen organische und anorganische Präparate her. (Foto: Bayer)

Die Aufgaben einer Chemielaborantin sind breit gefächert: sie plant Versuchsabläufe und -reihen, die sie dann durchführt, protokolliert und auswertet. Sie bedient Laboreinrichtungen und Computer, reinigt und identifiziert Stoffe und stellt organische und anorganische Präparate her. (Foto: Bayer)

Können Sie sich noch an die Eindrücke erinnern, die Sie beim Girls' Day von Ihrem heutigen Arbeitgeber hatten?

Wir konnten die Produktion kennen lernen und danach in die Werkstatt gehen - das sind genau die Bereiche, in denen eher Männer arbeiten. Das hat mir damals gut gefallen. Unsere Aufgabe in der Werkstatt war es, einen Würfel zusammenzubauen, auch das fand ich spannend. 

War für Sie danach klar, dass Sie einen Beruf in der Chemie ergreifen wollen?

Nein, ich wollte erst noch einige Praktika absolvieren und andere Berufe kennen lernen. Das habe ich dann in der 9. Klasse der Realschule gemacht, unter anderem als Industriekauffrau, aber das hat mir nicht zugesagt. Ein anderes Praktikum als Chemielaborantin jedoch schon, das war zwar in einem anderen Unternehmen, aber es gefiel mir gut. Die naturwissenschaftlichen Fächer sind mir in der Schule schon immer leichtgefallen, vor allem das Experimentieren. Man arbeitet Details heraus und sieht so, warum etwas wie funktioniert. 

Sie haben inzwischen eine Ausbildung als Chemielaborantin absolviert und arbeiten festangestellt in Ihrem Ausbildungsbetrieb bei Bayer in Grenzach. Was ist heute Ihre Aufgabe?

Ich arbeite im Bereich Mikrobiologie, wir differenzieren unterschiedliche Keime aus dem Umgebungsmonitoring, das heißt wir überwachen die Keime, die in der Produktion zu finden sind.

Was mögen Sie an Ihrer Arbeit? 

Ich mag die Abwechslung. Ein reiner Bürojob wäre nichts für mich. Hier habe ich beides, praktische und theoretische Arbeit. Für mich ist es wichtig, auch Bewegung zu haben und etwas mit den Händen tun zu können. Die sehr strenge Dokumentation und das sorgfältige Arbeiten liegen mir auch. Den Umgang mit den gefährlichen Stoffen bekommt man beigebracht. 

Würden Sie einem Freund eine Ausbildung in der Chemie empfehlen und welche Voraussetzungen muss man Ihrer Meinung nach dafür mitbringen?

Ja, ich würde das meinen Freunden empfehlen, aber man sollte Naturwissenschaften spannend finden und nicht zu schlecht in Mathe sein. 

Was schätzen Sie an Ihrem Arbeitgeber?

Obwohl Bayer ein internationales Unternehmen ist, sind wir hier am Standort Grenzach fast wie ein Familienbetrieb. Trotz der 550 Mitarbeiter kennt im Prinzip jeder jeden. Mir wurde nach der Ausbildung direkt die Übernahme angeboten und es wurde darauf geachtet, dass ich in eine Abteilung komme, die mir persönlich liegt. Und natürlich sind die Entgelt-Leistungen hier im Unternehmen sehr attraktiv, da wir tarifgebunden bezahlt werden.

Da der Girls’Day in diesem Jahr großteils digital stattfand gibt es einige spannende Infos aus den Unternehmen als Onlineangebot. Dazu gehören beispielsweise Clips mit Berufsbildern und die Vorstellung der Unternehmen im Video.

Hier könnt ihr reinschauen.

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Der Standort Grenzach von Bayer produziert, verpackt und verteilt hochwertige Arzneimittel, Kosmetika, Nahrungsergänzungsmittel und Medizinprodukte für den nationalen wie internationalen Pharma und HealthCare Markt. Über 100 Jahre Erfahrung in der pharmazeutischen Produktion und bei Wahl, Gestaltung und Realisierung von Pharmaverpackungen garantieren Kunden Kompetenz und Verlässlichkeit.

Ansprechpartner

Claudia Radfelder
Leiterin Ausbildung Consumer Health Division
Bayer Grenzach
Emil-Barell-Strasse 7
79639 Grenzach-Wyhlen
Tel: +49 7624 907 3226
Fax: +49 7624 907 4071
claudia.radfelder@bayer.com
<div id="miniMap" class="news-company-map" style="height:150px;"></div> <script> function initMiniMap() { var myLatLng = {lat: 47.5492615, lng: 7.66942}; var map = new google.maps.Map(document.getElementById('miniMap'), { zoom: 10, center: myLatLng }); var marker = new google.maps.Marker({ position: myLatLng, map: map, title: 'Bayer Grenzach', url: 'https://www.google.com/maps/search/bayer+grenzach%2Bemil-barell-strasse+7%2B79639%2Bgrenzach-wyhlen/@47.5492615,7.66942,9z?hl=de' }); google.maps.event.addListener(marker, 'click', function() { window.location.href = this.url; }); } </script> <script src="https://maps.googleapis.com/maps/api/js?key=AIzaSyBYbsmsOlx-v9TPEYs1pOQRqM77odLPxU0&callback=initMiniMap" async defer ></script>