Vier Wochen Konz

Kategorie: Ausbildung, Rheinland-Pfalz, Industriekaufmann(-frau), Industrie BWL, Tarkett in Konz

Wer bei Tarkett in Frankenthal eine Ausbildung durchläuft, egal ob als Industriekaufmann/-frau oder als Dualer Student, verbringt im Rahmen der Ausbildungszeit einen Monat an einem anderen Standort. Bei Tarkett ist es Konz bei Trier, wo das Unternehmen produziert. So lernen die Kaufleute nicht nur den Vertrieb des Unternehmens kennen, sondern auch die Produktion.

Tarkett stellt verschiedene Böden her, zum Beispiel PVC-Böden an Hochschulen. Für die angehenden Kaufleute aus der Vertriebsgesellschaft  gehört ein Blick in den Produktionsstandort zur Ausbildung (Foto: Tarkett).

Tarkett stellt verschiedene Böden her, zum Beispiel PVC-Böden an Hochschulen. Für die angehenden Kaufleute aus der Vertriebsgesellschaft gehört ein Blick in den Produktionsstandort zur Ausbildung (Foto: Tarkett).

Was zuerst wie ein vierwöchiger Zwangsaufenthalt an der luxemburgischen Grenze scheint, entpuppt sich innerhalb weniger Minuten nach Ankunft als Schlüsselereignis der Ausbildungszeit in unserem Unternehmen, als Bindeglied zwischen Theorie und Praxis.

Die eigenverantwortliche An- und Abreise, Übernachtung im Hotel und nur wenig Kontakt mit dem gewohnten Umfeld dienen dem Start in die berufliche Selbstständigkeit.

Das Unternehmen besser kennen lernen

Wer aus einer reinen Vertriebsgesellschaft kommt und bisher nur mit dem Verkauf und der Vermarktung von Produkten zu tun hatte, staunt bei der Besichtigung des Werksgeländes und der Produktionsanlagen und lernt viel bei der aktiven Mitarbeit in Logistik, Lager, dem technischem Einkauf und der Produktionsplanung.

Man lernt nicht nur den Entstehungsprozess der Produkte kennen, die unseren Alltag so maßgeblich beeinflussen, sondern es entsteht auch ein Bewusstsein dafür, dass die aus Vertriebssicht so wichtigen und selbstverständlichen Dinge wie Kundenzufriedenheit, Einhaltung von Lieferterminen und die Lieferung qualitativ hochwertiger Ware nur durch viel Arbeit und noch mehr Planung möglich werden.

Produktionsstandorte sind abwechslungsreich

Interessant und anspruchsvoll sind die Tätigkeiten am Produktionsstandort erst recht. Erstellung von Versandpapieren und die Zollabwicklung für Lieferungen in die entferntesten Winkel der Erde gehören ebenso zu zum Aufgabenbereich wie die Planung des Produktionsablaufs und die Disposition von Waren auf verschiedenste Spediteure, Container und LKWs.

Eines ist jedenfalls sicher: nach den vier Wochen in Konz sieht man die Tarkett Group nicht länger nur als lokalen Bodenbelagshersteller, sondern als weltweit agierenden Konzern, als Aneinanderreihung komplexer Prozesse und Abläufe und als Entstehungsort der verschiedensten Charaktere und Ideen.

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Mit einem Nettoumsatz von mehr als 2,8 Milliarden Euro, ca. 13.000 Mitarbeitern, 34 Produktionsstandorten und einem Engagement in mehr als 100 Ländern weltweit, ist Tarkett Weltmarktführer im Bereich der Boden- und Sportbelagslösungen.

 

Der Standort Konz mit knapp 260 Mitarbeitern stellt einen reinen Produktionsstandort dar und produziert elastische PVC-Bodenbeläge als Rollenware und ist Finish-Center für die Fertigstellung von hochwertigen PVC Fliesen und Planken.

 

Möchtest auch du Teil einer internationalen Unternehmenskultur werden, in der du deinen Horizont erweitern und dabei die Zukunft der Gesellschaft mitgestalten kannst?

 

Dann bewirb dich bei uns! Wir freuen uns auf dich!

Ansprechpartner

Ramona Fuchs
Human Resources
Tarkett Holding GmbH
Granastraße 122
54329 Konz
Tel: +49 6501 925 177
Ramona.Fuchs@tarkett.com