Viel Verantwortung und ein internationales Umfeld

Kategorie: Ausbildung, Pharmakant(in), Heel

Die wirkliche Herausforderung für Nasr Mawardi (36) nach seiner Ankunft in Deutschland war nicht die Ausbildung. Es war schwer für ihn, den badischen Dialekt zu verstehen. In seiner Heimat hatte der Syrer Pharmazie studiert. Heute macht er beim Arzneimittelhersteller Heel in Baden-Baden eine Ausbildung zum Pharmakanten. Was er in den fünf Jahren in Deutschland erlebt hat und warum er seinen Arbeitgeber schätzt, erzählt er dem ChemieAzubi im Interview.

Nasr Mawardi fühlt sich im internationalen Umfeld seines Ausbildungsbetriebs Heel in Baden-Baden wohl. Hier wird auch Englisch als Unternnehmenssprache gepflegt. (Foto: Heel)

Warum haben Sie sich für eine Ausbildung als Pharmakant entschlossen?
Ich bin Apotheker und habe in Syrien Pharmazie studiert. Hier in Deutschland wollte ich etwas arbeiten, das mit der Herstellung von Medikamenten zu tun hat. Deshalb habe ich mich für eine Ausbildung als Pharmakant bei Heel entschieden.
 
Sie kommen aus Syrien und mussten ihre Heimat verlassen. Können Sie uns kurz beschreiben, was sie erlebt haben und wie Sie sich in Deutschland einleben konnten?
Im September 2015 bin ich nach Deutschland gekommen. Zunächst durfte ich in Mannheim für das DRK arbeiten. Danach habe ich am Goethe-Institut in Schwäbisch Hall Deutschkurse absolviert. Seit drei Jahren bin ich nun in Baden-Baden und jetzt im vierten Lehrjahr bei Heel. Die größte Herausforderung war für mich die Sprache, vor allem mit den Unterschieden zwischen Hochdeutsch und Dialekt. Inzwischen kann ich mich jedoch ganz gut auf Deutsch verständigen und fühle mich sehr wohl in Deutschland.
 
Was schätzen Sie an dem Unternehmen Heel?
Ich wusste, dass die Ausbildung bei Heel ein hohes Niveau hat und man als Auszubildender gewisse Voraussetzungen mitbringen muss. Das Unternehmen hat mir zugetraut, dass ich über die nötigen Kenntnisse verfüge, um eine Ausbildung absolvieren zu können. Dafür bin ich sehr dankbar. Auch für die Unterstützung, die mir das Unternehmen bietet, zum Beispiel in Form von Sprachnachhilfekursen. Am meisten schätze ich bei Heel die vielfältigen Erfahrungen, die ich in der Praxis sammeln kann. Die Mitarbeit in diesem internationalen Pharmaumfeld mit seinen hohen Qualitätsstandards hat mich von Anfang an begeistert und wird mir sicherlich auch nach meiner Ausbildung beruflich weiterhelfen.
 
Was ist ihre Aufgabe als Pharmakant?
Während meiner praktischen Ausbildung durchlaufe ich alle Bereiche, die an der Herstellung der Heel-Arzneimittel beteiligt sind. Dazu gehören der Wareneingang der Rohstoffe sowie schwerpunktmäßig die Produktion, Konfektionierung und Lagerung von Ampullen, Liquida, Cremes, Gelen, Suppositorien und Tabletten. Im Vordergrund stehen dabei das Erlernen der einzelnen Produktionsschritte, die Zusammensetzung der Arzneimittel sowie die Herstellung und Dokumentation unter Berücksichtigung der Vorschriften.
 
Was werden Sie nach Ihrer Ausbildung machen?
Gerne möchte ich hier weiter beschäftigt bleiben und mich in meinem Beruf weiterentwickeln.
 
Würden Sie Freunden eine Ausbildung bei einem Pharmaunternehmen empfehlen? Wenn ja, warum?
Auf jeden Fall. Die Mitarbeit in einem Pharmaunternehmen wie Heel ist spannend und sehr interessant. Als Pharmakanten hat man vielseitige Aufgaben und darf bereits früh Verantwortung übernehmen. Und auch das internationale Umfeld hat seinen Reiz. Heel-Arzneimittel sind in 50 Ländern weltweit erhältlich. Hier am Standort Baden-Baden arbeiten Mitarbeiter aus 23 Nationen, was für die Verständigung keinerlei Probleme darstellt. Denn bei Heel in Baden-Baden spricht man nicht nur Hochdeutsch und Dialekt, sondern als Unternehmenssprache auch Englisch.

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Heel ist ein pharmazeutisches Unternehmen, das Medikamente auf Basis natürlicher Wirkstoffe entwickelt, produziert und vertreibt. Das Unternehmen ist Pionier bei der wissenschaftlichen Erforschung der Naturmedizin. In Kooperation mit wissenschaftlichen Instituten treibt Heel das Konzept der Integrativen Medizin voran, mit dem Ziel Patientenversorgung und Gesundheit zu verbessern. Bereits zum siebten Mal in Folge zeichnete das renommierte Top Employers Institute die Biologische Heilmittel Heel GmbH 2016 mit dem Siegel „Top Arbeitgeber Deutschland“ aus. www.heel.de

Ansprechpartner

Ausbildung bei Heel: Jimena Olavide
Jimena Olavide
Ausbildungsverantwortliche
Biologische Heilmittel Heel GmbH
Dr.-Reckeweg-Str. 2-4
76532 Baden-Baden