Chemie-Wissen für Schlaumeier: Warum eigentlich wirken Tabletten an der richtigen Stelle?

Kategorie: Stories, Baden-Württemberg

Die Chemie begleitet uns durch den Alltag. Oft wissen wir jedoch nicht, warum Dinge so funktionieren, wie sie es tun. Oder wie viel Chemie in den Produkten wirklich steckt, mit denen wir täglich arbeiten. Wer mehr über die Chemie im Alltag wissen will, der schaut montags in unseren Blogbeitrag.

Ein Schutzfilm über Tabletten besteht aus speziellen Substanzen, die Ballaststoffen ähneln. Wir scheiden sie später einfach wieder aus. (Foto: ChemieBW)

Ein Schutzfilm über Tabletten besteht aus speziellen Substanzen, die Ballaststoffen ähneln. Wir scheiden sie später einfach wieder aus. (Foto: ChemieBW)

Kopfschmerzen, Heuschnupfen, Rheuma? Schnell nehmen wir eine Tablette ein. Damit der aggressive, saure Magensaft den Wirkstoff nicht zersetzt, soll das Medikament erst im Darm wirken. Wie das funktioniert, erklärt Iris Ziegler, Leiterin Entwicklung und Produktion der Firma Corden Pharma in Plankstadt hier.

Hier erfahrt ihr mehr über die Tablettenherstellung und den Beruf des Pharmakanten:

 

 

 

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen