Chemie-Wissen für Schlaumeier: Warum eigentlich fliegen bei einer Wunderkerze die Funken?

Kategorie: Stories, Baden-Württemberg

Die Chemie begleitet uns durch den Alltag. Oft wissen wir jedoch nicht, warum Dinge so funktionieren, wie sie es tun. Oder wie viel Chemie in den Produkten wirklich steckt, mit denen wir täglich arbeiten. Wer mehr über die Chemie im Alltag wissen will, der schaut in unseren Blogbeitrag.

Wunderkerzen können praktisch nicht ausgeblasen werden, sie eignen sich deshalb zum Beispiel zur Visualisierung der Flugbahnen von Bumerangs. (Foto: ChemieBW)

Die grauen Stäbchen sehen unscheinbar aus. Doch zündet man sie an, brennen sie ab und versprühen dabei einen Sternenhagel voller Funken – Wunderkerzen. „Alles Chemie“, erklärt Professor Peter Menzel vom Mitmach-Labor Fehling Lab an der Universität Stuttgart hier.

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen