Azubine sucht Azubis

Kategorie: Themen, Ausbildung, Schill+Seilacher

Sina Ringwald hat bei Schill+Seilacher in Böblingen eine Ausbildung als Industriekauffrau absolviert. Für die Fachaufgabe ihrer Abschlussprüfung hatte sie sich etwas Besonderes ausgedacht: Wie kann Schill+Seilacher noch besser Schülerinnen und Schüler für ein Praktikum und eine Ausbildung interessieren? Der Hintergrund: Die Nachwuchssicherung steht beim Spezialchemie-Unternehmen hoch im Kurs – und in den nächsten Jahren werden viele Kollegen in Rente gehen. Im Interview erzählt sie dem Chemie-Azubi, was sie herausfand.

Weltweit stehen rund 1.000 Mitarbeiter für den Erfolg der Unternehmensgruppe Schill+Seilacher, die sich noch immer in Familienbesitz befindet. (Foto: Schill+Seilacher)

Weltweit stehen rund 1.000 Mitarbeiter für den Erfolg der Unternehmensgruppe Schill+Seilacher, die sich noch immer in Familienbesitz befindet. (Foto: Schill+Seilacher)

Sie haben ein besonderes Projekt zu ihrer Abschlussprüfung als Industriekauffrau durchgeführt. Was war Aufgabe?

Bei der mündlichen Abschlussprüfung als Industriekauffrau muss man eine sogenannte Fachaufgabe schreiben. Dazu durfte ich mir selbst ein Thema suchen, das ich wichtig finde. Da wir hier im Unternehmen das Ausbildungsmarketing verbessern wollen und uns überlegt haben, wie man vor allem Schüler besser erreicht, entschied ich mich für das Thema „Die Errichtung eines Social Media Accounts zur Verbesserung der Onlinepräsenz für potenzielle Bewerber um einen Ausbildungsplatz bei der  Schill + Seilacher GmbH“. 

Wie sind sie dabei vorgegangen?

Ich habe über eine Befragung an einer Realschule eine Nutzeranalyse durchgeführt. Beteiligt waren zwei 8. und 9. Klassen an der Schule. Ich wollte wissen, wie sich die Schüler über die Themen Ausbildung und zu verschiedenen Unternehmen informieren. 

Was war das Ergebnis ihrer Umfrage?

Der Großteil der Schüler, etwa 80 Prozent, gab an, sich in den sozialen Medien zu informieren - vor allem auf Youtube und Instagram.

Wir werden deshalb auch in Zukunft Instagram dazu nutzen über die Ausbildungsmöglichkeiten bei uns im Unternehmen zu informieren. Wir werden zeigen, welche Berufe man hier lernen kann, welche Konditionen wir bieten und vor allem wie abwechslungsreich die Ausbildung hier ist. Junge Leute können dann sehen, welche Produkte wir hier herstellen und dass wir beispielsweise in fast jedem in Deutschland hergestellten Auto mit unseren Produkten zu finden sind. 

Warum haben sie sich für eine Ausbildung in der Chemiebranche entschieden?

Schill+Seilacher liegt ganz in der Nähe zu meinem Wohnort und weil ich eine Ausbildung als Industriekauffrau machen wollte, hatte ich mich hier zuerst informiert. Da die Konditionen, also beispielsweise die Bezahlung nach Tarif sehr gut waren, habe ich mich beworben und wurde genommen. Wir arbeiten in Gleitzeit und ich kann jetzt sagen, dass wir ein sehr gutes Betriebsklima haben. Ich durfte während der Ausbildung auch die Labore kennen lernen und selbst mal unsere eigenen Rohstoffe ausprobieren, um ein Shampoo oder Deo herzustellen - das war ehrlich gesagt sehr faszinierend. 

Was machen sie heute im Unternehmen, nachdem sie ihre Ausbildung abgeschlossen haben?

Ich arbeite jetzt im Bereich Buchhaltung. Bei uns wurde jeder Auszubildende bisher gerne übernommen. Ich denke, das bleibt auch so. In den nächsten zehn Jahren werden gerade im Bereich der Produktion viele ältere Kollegen in Rente gehen. Deshalb sind wir sehr daran interessiert, neue Auszubildende zu finden, die sich für die Chemie begeistern lassen.

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Im Jahr 1877 begannen Karl Schill und Christoph Seilacher in Heilbronn mit der Herstellung chemischer Spezialitäten für die Lederverarbeitung. Weitere Standorte in Hamburg, Böblingen und den USA machten das Unternehmen bis heute zum Global Player in der Herstellung industrieller Prozessadditive. Weltweit stehen rund 1.000 Mitarbeiter für den Erfolg der Unternehmensgruppe, die sich noch immer in Familienbesitz befindet. Tradition und Innovation sichern Schill+Seilacher ein dynamisches Wachstum.

Ansprechpartner

Michaela Munzar
Personalabteilung
Schill+Seilacher GmbH
Schönaicher Straße 205
71032 Böblingen