Warum Personaler auf Messen gehen

Kategorie: Stories

Veranstaltungen wie Messen ziehen immer mehr Aussteller und Besucher an. Da haben wir uns gefragt, was die Firmen von diesen Informationstagen erwarten. Vielen sind besonders die Beratung und Information der Schüler wichtig.

Messestand des AGV Chemie auf der Sprungbrett Ludwigshafen (Foto: AGV)

Messestand des AGV Chemie auf der Sprungbrett Ludwigshafen (Foto: AGV)

Messestand in Worms (Foto: AGV)

Messestand in Worms (Foto: AGV)

Messen, Informationstage & Co haben eines gemeinsam: sie bringen die Firmen und Bewerber zusammen. Besonders kleine und mittlere Betriebe wollen präsent sein und sich als Arbeitgeber vorstellen. Und das macht auch den Reiz für die Besucher aus: Oft lernt man interessante Firmen kennen, die man vorher nicht kannte und die vielleicht sogar in unmittelbarer Nachbarschaft ansässig sind.

Was die Firmen motiviert

Daher betreiben auch kleine und mittlere Unternehmen großen Aufwand, um einen guten Aussteller-Stand für die Besucher aufzubauen. Was motiviert sie?

Wir wollen Interesse für die Ausbildungsberufe und das Unternehmen wecken. So können wir zeigen, welche Job-Perspektiven wir anbieten.

Wir beraten Schüler, Lehrer und Eltern über Ausbildungsberufe und eine Ausbildung allgemein. Und wir informieren die Schüler darüber, was sie in einem Betrieb in der Industrie erwartet.

Wir nutzen die Messen und Info-Tage, um den Erstkontakt herzustellen, auch zu den Eltern. "Die Gespräche mit den Eltern sind uns wichtig", sagte einer der Personalverantowrtlichen dem Chemie-Azubi-Blog.

Wir können gute Bewerbungen direkt mitnehmen, bzw. es ergeben sich gute Bewerbungen direkt im Anschluss.

Wir möchten, dass die Schüler die Ausbilder und Azubis des Unternehmen kennen lernen können.

Auch Praktika und Werksbesuche ergeben sich

Es muss auch nicht immer gleich eine Ausbildung sein. Ein Personaler erklärt:

"In erster Linie bekommen wir sehr viele Bewerbungen für ein Praktikum. Oft resultiert dann aus einem Praktikum die Bewerbung für einen Ausbildungsplatz."

Aber auch kurze Einblicke in die Firmen können sich aus einem persönlichen Gespräch auf Messen & Co ergeben. Zum Beispiel werden regelmäßig interessierte Schüler, Eltern oder Lehrer eingeladen, einen Blick hinter den Werkszaun zu werfen. Eine einmalige Gelegenheit, die Firma, den Standort und die Mitarbeiter persönlich kennen zu lernen und mehr über den Einstieg in das Berufsleben zu erfahren.

Was Firmen von Besuchern erwarten

Natürlich schätzen es die Ausbilder und Personaler, wenn auch die Schüler, Eltern und Lehrer gut vorbereitet sind.

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen