Ein chemischer Garten

Kategorie: Stories

Heute haben wir ein wunderschönes Video-Fundstück, das einfach für die Chemie begeistern muss. Ihr könnt in Nahaufnahme dabei zusehen, wie ein chemischer Garten wächst. Dabei werden farbige Schwermetallsalze in eine wässrige Lösung von Natriumsilicat gegeben. Aber schaut selbst!

Gefunden hat der ChemieAzubi dieses Video auf vimeo bei "Beauty of Science".  Yan Liang (L2Molecule.com) haben die Reaktionen in Nahaufnahmen festgehalten. Das Video zeigt die Reaktion eines Schwermetallsalzes - bzw. mehrerer Salze - in wässrigen Lösung (hier mit Natriumsilicat, Na2SiO3).

Das Salz wächst in faszinierenden märchenhaften Strukturen

Die Ionen der Schwermetalle reagieren an der Grenzfläche zu schwer löslichen, farbigen Silikaten. So ergeben sich dadurch, dass an dieser Grenzfläche zwischen dem Schwermetallsalz (oder dessen konzentrierter Lösung) und dem Wasserglas eine als semipermeable Membran wirkt. Durch den osmotischen Effekt kann Wasser einströmen; die Membran dehnt sich aus und platzt. Da die Salzdichte an der Spitze des Gebildes am niedrigsten ist, wächst der Garten nach oben.

Salze für den chemischen Garten

  • Kaliumaluminiumsulfat – weiß
  • Kupfersulfat - blau
  • Chrom(III)-chlorid – grün
  • Nickelsulfat – grün
  • Eisen(II)-sulfat – grün
  • Eisen(III)-chlorid – orangebraun
  • Cobaltchlorid – violett
Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen