Azubis zeigen ihre Arbeit auf der Langen Nacht der Industrie bei Evonik

Kategorie: Evonik Worms

Heute ist es soweit: elf Unternehmen öffnen heute Nacht ihre Werkstore. Dazu gehört auch Evonik. Hier sind die Azubis mit einem eigenen Projekt dabei. An einer Modellanlage präsentieren sie ihre Berufe und zeigen, wie Industriemechaniker, Elektroniker sowie Chemikanten zusammenarbeiten.

Eine Industrieanlage bei Nacht: einmalige Eindrücke für die Besucher der LNDI (Foto: Evonik).

Eine Industrieanlage bei Nacht: einmalige Eindrücke für die Besucher der LNDI (Foto: Evonik).

Interessant, wo überall Plexiglas verbaut ist: zum Beispiel im Lotus-Rennwagen (Foto: Evonik).

Interessant, wo überall Plexiglas verbaut ist: zum Beispiel im Lotus-Rennwagen (Foto: Evonik).

Azubis von Evonbik mit ihrer selbst gebauten Anlage (Foto: Evonik).

Azubis von Evonik mit ihrer selbst gebauten Anlage (Foto: Evonik).

Ein Eindruck von der Langen Nacht 2013 von Renolit und Evonik (Foto: Marcel Hasübert).

Ein Eindruck von der Langen Nacht 2013 von Renolit und Evonik (Foto: Marcel Hasübert).

Schon 2013 gab es ausgebuchte Touren und begeisterte Besucher.  Um 17 Uhr geht es mit dem Kick-Off vor der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen los. Danach ist das Boarding der Busse und los geht es zur Langen Nacht. Jede Gruppe besichtigt zwei Unternehmen.

Zwischen 17.00 und 22.30 Uhr können Besucher auf die Werksgelände. Was sie bei Evonik erwartet, berichtet Ausbilder Rainer Franck:

„Die Azubis präsentieren ihre Berufe an einer Übungsanlage, die auch bei uns in der Ausbildung eingesetzt wird. Dort zeigen Azubis aus den Berufsgruppen Industriemechaniker, Chemikant und Elektroniker-Automatisierungstechnik ihr Können. Die Übungsanlage ist vom Prinzip her vergleichbar mit den echten Anlagen in der Produktionsstraße und ist ein Teil unserer Ausbildung, wo sehr viel Wert auf das praktische Arbeiten gelegt wird.“

Maximilian Milius, Auszubildender für Elektrotechnik im 4. Lehrjahr, ergänzt:

„In der Ausbildung haben wir einen Arbeitsauftrag, den wir dann gemeinsam an dieser Anlage ausführen. Die Anlage wird vom Industriemechaniker entsprechend umgebaut, von Elektroniker-Azubis mit Messtechnik versehen und dann von den Chemikanten in Betrieb genommen. So kann man direkt vor sich sehen, was man alles gelernt hat.“

Einmal sehen, wie Plexiglas gemacht wird

Am Standort Worms beschäftigt Evonik rund 1.000 Mitarbeiter. Produziert werden Methacrylate. Diese Grundstoffe sind nicht nur in Farben und Lacken, in weichen Kontaktlinsen, in Klebstoffen, Kunststoffen oder Motorölen enthalten. Sondern auch in den Plexiglas- "Formmassen", die in Worms hergestellt werden. Diese Formmassen werden zum Beispiel in der Automobilindustrie, in Haushaltsgeräten oder der Medizintechnik eingesetzt.

Bei der Langen Nacht der Industrie kann man die Produktion aus nächster Nähe miterleben – und sich auch über die Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Azubi Maximilian Milius freut sich schon auf die Veranstaltung:

„Ich bin zum ersten Mal bei der ‚Langen Nacht der Industrie‘ dabei und es ist toll, wenn man Besuchern zeigen kann, was wir hier machen.“

Die Lange Nacht der Industrie 2014 ist bereits ausgebucht. Der Chemie-Azubi wünscht allen Besuchern und allen Mitarbeitern aus den Unternehmen viel Spaß auf der Langen Nacht der Industrie!

 

 

Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Die Evonik Industries AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. In Worms arbeiten ca. 1000 Menschen. Hier werden die Grundstoffe für viele Evonik-Produkte wie z.B. PLEXIGLAS® hergestellt, sowie weitere Produkte für den Automobilbau, Farben und Lacke, Klebstoffe, Elektronik oder Kontaktlinsen.

***Evonik hat die Plexiglas-Sparte verkauft. Der Standort Worms wurde ausgegliedert und gehört nun zur Röhm GmbH. Der Wormser Standort ist das Herzstück des neuen Unternehmens. Stories über die Ausbildung bei Röhm lest ihr natürlich im #ChemieAzubi-Blog!***

Ansprechpartner

Renate Walther
Ausbildung
Evonik Industries AG
Im Pfaffenwinkel 6
67547 Worms
Tel: +49 6151 18 4745
renate.walther@evonik.com