Vier Menschen, vier Ziele, vier Wege

Kategorie: Stories, Rheinland-Pfalz, Michelin Reifenwerke Bad Kreuznach
Timo Imbschweiler hat bei Michelin seine Ausbildung gemacht und dann dual studiert (Foto: Marcel Hasübert).

Viele junge Menschen möchten sich nach ihrer Ausbildung weiterbilden. Für sie gibt es den Berufskompass Chemie, der die Entwicklungschancen in der Chemiebranche vorstellt. Wir haben vier junge Menschen getroffen, die den Schritt in die Weiterqualifizierung bereits gemacht haben. Den Auftakt macht Timo Imbschweiler, der nach seiner Ausbildung zum Energieelektroniker noch mal in den Hörsaal gegangen ist.

Von Pirmasens bis nach Nanjing

Kategorie: Duales Studium, Rheinland-Pfalz, Kömmerling
André Ruth war zwei Wochen im Tochterwerk seines Arbeitgebers (Foto: André Ruth, Xuanwuhu Park, Nanjing).

André Ruth studiert seit 2011 Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Chemie- und Verfahrenstechnik. Im letzten September führte ihn eine Projektarbeit seines Arbeitgebers nach China. Über seinen Aufenthalt in Nanjing spricht er hier im Blog. Und berichtet über seine Erfahrungen in diesem dualen Studium.

Auf einmal ging alles ganz schnell

Kategorie: Chemische Fabrik Budenheim
Tobias Kraft - Industriemechaniker in der Chemie (Foto: Torben Schröder)

"Eigentlich war ich mit meiner Bewerbung zu spät dran", erinnert sich Tobias Kraft. Industriemechaniker wollte der 19-Jährige werden, oder Mechatroniker.

Ein Pate half am ersten Tag

Kategorie: Chemische Fabrik Budenheim
Pascal Schumacher ist Azubi bei Budenheim (Foto: Torben Schröder).

Pascal Schumacher fährt jeden Tag gemeinsam mit einem Azubi-Kollegen in einer Fahrgemeinschaft für seine Chemikanten-Ausbildung aus Ober-Flörsheim nach Budenheim. Wir haben uns dazugesetzt und den Azubi ausgefragt.

„Unser Ziel ist es, Allrounder auszubilden“

Kategorie: Wirtschaftsingenieurwesen, Kömmerling
Personalleiter Wolfgang Heidenreich über Wirtschaftsingenieurwesen als duales Studium, Jobaussichten und die Anforderungen der Arbeitswelt (Foto: Kömmerling).

Wirtschaftsingenieure haben sehr gute Jobaussichten und ein abwechslungsreiches Arbeitsgebiet. Wolfgang Heidenreich ist Leiter Personal- und Sozialwesen bei einem mittelständischen Unternehmen, das Kleb- und Dichtstoffe herstellt und damit unter anderen die Photovoltaik- und Solarindustrie beliefert. Für den Chemie-Azubi spricht er über die Besonderheit dieses dualen Studiums zwischen Wirtschafts- und Ingenieurswissenschaften.