Ein Chemielaborant, eine duale BWL-Studentin, ein Chemikant und ein Industriemechaniker sind die diesjährigen „top azubis chemie“ in Baden-Württemberg: Christoph Huchler, Larissa Lang, Ralph Poschke und Emmanuel Rosenstiel kommen aus den Unternehmen Boehringer Ingelheim Pharma, Heel, Fischerwerke und FreiLacke. Ende August hat eine Jury die Bewerbungen bewertet und die Nachwuchsmitarbeiter ausgewählt. Am 14. September erhielten sie in Baden-Baden ihre Auszeichnung.

Vertrauen in die Jugend

Fachkräftemangel ist ein Problem in der Industrie. Andererseits aber auch eine Chance für junge...

Nachhaltigkeit: Azubi-Team spart 600.000 Liter Trinkwasser

Getragene Klamotten zum Flohmarkt oder Second Hand-Laden bringen oder lieber Äpfel aus Deutschland...

Menschen in der Produktion machen nicht so viele Worte, aber…

Kategorie: Grace
Werkleiter Klaus Weckheuer ist mit Herzblut in der Produktion des Chemieunternehmens Grace tätig (Foto: Grace).

… sie leisten täglich einen wichtigen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens. Klaus Weckheuer, Produktionsleiter beim Chemieunternehmen Grace, berichtet.

Die Zukunft rückt nach

Kategorie: Chemische Fabrik Budenheim
Die Chemische Fabrik Budenheim unterstützt auch nach der Ausbildung (Foto: Budenheim).

Der demografische Wandel ist eine Chance für junge Leute, in "ihren" Beruf einzusteigen. Wir stellen einen Chemie-Betrieb aus Rheinhessen vor.

Neuer Büroberuf in diesem Jahr

Kategorie: Ausbildung, Bürokaufmann(-frau), Kaufmann(-frau) für Bürokommunikation
Wissenschaftsmarkt in Mainz - Berufewand mit Besuchern (Foto: Arbeitgeberverband Chemie Rheinland-Pfalz)

Ab August können die Betriebe den Beruf "Kaufmann/-frau für Büromanagement" ausbilden. Doch was heißt das?

Chemie: Wir können Technik

Kategorie: Ausbildung, Stories, Anlagenmechaniker(in)
Ausbildung in der Chemie - auch technsiche Berufe.

Die chemische Industrie bietet viele technische Ausbildungsberufe an. Wir haben drei daovn heute im Blog. In Videos werden erklärt: Elektroniker, Industriemechaniker und Verfahrensmechaniker.

Die Herausforderungen einer Weiterbildung

Kategorie: Stories, Rheinland-Pfalz, Chemische Fabrik Budenheim
Nicole Schönmehl wollte mehr wissen - und studiert nach ihrer Chemielaboranten-Ausbildung Lebensmitteltechnologie (Foto: Marcel Hasübert).

Eine gute Weiterbildung beginnt mit der Recherche. Welche Einrichtung, welcher Abschluss, welche Spezialisierung? Weiter arbeiten oder voll auf die Fortbildung konzentrieren? Auch Nicole Schönmehl hat sich diese Fragen gestellt. Im vierten und letztem Portrait zur Weiterbildung spricht die Chemielaborantin über ihre Erfahrungen.

Die Ausbildung aus Deutschland macht international Karriere

Kategorie: Stories
Das deutsche Ausbildungsmodell wird in Mexiko aufgebaut. (Foto: Screenshot Aktiv Wirtschaftszeitung)

Für uns ganz normal, für das Ausland eine interessante Sache: das duale Ausbildungsmodell. In Mexiko bauen deutsche Firmen das Modell nach unserem Vorbild auf - weil sie dort keine Fachkräfte finden.

Auf der Suche nach neuen Mitarbeitern

Kategorie: Stories
Fachkräfte gesucht: Gute Aussichten für Nachwuchskräfte, besonders in den technischen Berufen.

Sie fehlen. Geeignete Arbeitskräfte für die Unternehmen in Rheinland-Pfalz. Jede vierte Firma hat Probleme, offene Stellen längerfristig zu besetzen. Deswegen überlegen sie sich, wie sie Fachkräfte besser finden und halten können.

Weiterbildung als Karrierechance

Kategorie: Duales Studium, Stories, Rheinland-Pfalz, Holz- und Kunststofftechnik, Renolit
Daniel Spang setzt den Master auf seinen Bachelor in Kunststofftechnik. Auch, weil er in Zukunft größere Projekte verantworten will (Foto: Marcel Hasübert).

Es gibt viele gute Gründe für eine Fortbildung. Neue Anforderungen am Arbeitsplatz, neue Aufgaben oder einfach der Wunsch, mehr zu lernen und zu wissen. Und wer sich für eine Weiterqualifizierung entscheidet, richtet seinen Blick auch schon mal auf den nächsten Karriereschritt. Im dritten Teil über Weiterbildungswege in der Chemie spricht Daniel Spang über seine Motivation.

Renolit hilft seinen Mitarbeitern mit einem Pflege-Fonds

Kategorie: Renolit
Der Folien-Hersteller Renolit hilft seinen Mitarbeitern mit einem Pflege-Fonds.

Mehr als 100.000 Menschen gelten in Rheinland-Pfalz als pflegebedürftig. Tendenz steigend. Für immer mehr Angehörige bedeutet deshalb die Pflege neben dem Beruf oft über mehrere Monate hinweg eine doppelte Belastung. Der Folien-Hersteller Renolit in Worms greift seinen Mitarbeitern unter die Arme.

Auf dem Weg zum Einkaufsexperten

Kategorie: Renolit
Stefanie Sommer bildet sich nach der Ausbildung im kaufmännischem Bereich weiter (Foto: Marcel Hasübert).

Viele junge Menschen möchten sich nach ihrer Ausbildung weiterbilden. Für sie gibt es den Berufskompass Chemie, der die Entwicklungschancen in der Chemiebranche vorstellt. Vier junge Menschen stellen ihren Weg in "der Chemie" vor. Im zweiten Portrait wird Stefanie Sommer vorgestellt, die sich nach ihrer kaufmännischen Ausbildung im Einkauf fortbildet.

Vier Menschen, vier Ziele, vier Wege

Kategorie: Stories, Rheinland-Pfalz, Michelin Reifenwerke Bad Kreuznach
Timo Imbschweiler hat bei Michelin seine Ausbildung gemacht und dann dual studiert (Foto: Marcel Hasübert).

Viele junge Menschen möchten sich nach ihrer Ausbildung weiterbilden. Für sie gibt es den Berufskompass Chemie, der die Entwicklungschancen in der Chemiebranche vorstellt. Wir haben vier junge Menschen getroffen, die den Schritt in die Weiterqualifizierung bereits gemacht haben. Den Auftakt macht Timo Imbschweiler, der nach seiner Ausbildung zum Energieelektroniker noch mal in den Hörsaal gegangen ist.

Weiterbildung: Wo findet man die richtigen Informationen?

Kategorie: Ausbildung, Biologielaborant(in), Industriekaufmann(-frau), Mechatroniker(in)
Ein Kompass, der beim Orientieren hilft - das wünschen sich viele, die nach Informationen zur Weiterbildung suchen (Foto: Eneco Cajigas, iStock).

Wer sich entschieden hat, sich weiterzubilden, steht vor einer Herausforderung: der Recherche. Nur wer sich gut vorbereitet und gut informiert, kann seine beruflichen Chancen nutzen. Denn viele Weiterbildungen müssen neben der Arbeit laufen. Da sollte es dann schon die richtige Lehrgang und der richtige Abschluss sein.