Was ist ein guter Arbeitgeber? FreiLacke zeigt es.

Kategorie: Stories, Baden-Württemberg, Emil Frei
Martina Bausch, (1.v.r.) erklärt im Interview, dass die Übernahmechancen für engagierte Azubis bei FreiLacke sehr gut sind. (Foto: FreiLacke)

Für seine besonders gute und attraktive Unternehmenskultur hat der Lackhersteller FreiLacke aus Döggingen gerade einen Preis als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands bekommen. Aber, wie funktioniert eigentlich eine gute Unternehmenskultur und warum ist das für die Azubis so wichtig?

Vorstellungsgespräche: So läuft das Ritual ab

Nicht jedes Vorstellungsgespräch verläuft gleich. Dennoch lassen sich viele Gemeinsamkeiten...

Last Minute in die Ausbildung?

Nicht nur bei der Urlaubsplanung gibt es Kurzentschlossene – sondern auch bei der Suche nach einem...

Berufsschule: Wir suchen die Top-Lehrer!

Manche Lehrer rocken einfach. Und genau die wollen wir finden. Nominiert euren besten...

Auf einmal ging alles ganz schnell

Kategorie: Chemische Fabrik Budenheim
Tobias Kraft - Industriemechaniker in der Chemie (Foto: Torben Schröder)

"Eigentlich war ich mit meiner Bewerbung zu spät dran", erinnert sich Tobias Kraft. Industriemechaniker wollte der 19-Jährige werden, oder Mechatroniker.

Kurz erklärt: Tarifverhandlungen in der chemischen Industrie

Kategorie: Stories
Arbeitgeber und Gewerkschaft verhandeln über Lohnerhöhungen und über andere Bereiche der Arbeitswelt (Foto: Marcel Hasübert).

Anfang Dezember haben die Tarifverhandlungen in der Chemie begonnen. Arbeitgeber und Gewerkschaft verhandeln über Lohnerhöhungen. Bisher gab es keine Einigung. Doch was heißt das für Auszubildende?

Ein Pate half am ersten Tag

Kategorie: Chemische Fabrik Budenheim
Pascal Schumacher ist Azubi bei Budenheim (Foto: Torben Schröder).

Pascal Schumacher fährt jeden Tag gemeinsam mit einem Azubi-Kollegen in einer Fahrgemeinschaft für seine Chemikanten-Ausbildung aus Ober-Flörsheim nach Budenheim. Wir haben uns dazugesetzt und den Azubi ausgefragt.

„Unser Ziel ist es, Allrounder auszubilden“

Kategorie: Wirtschaftsingenieurwesen, Kömmerling
Personalleiter Wolfgang Heidenreich über Wirtschaftsingenieurwesen als duales Studium, Jobaussichten und die Anforderungen der Arbeitswelt (Foto: Kömmerling).

Wirtschaftsingenieure haben sehr gute Jobaussichten und ein abwechslungsreiches Arbeitsgebiet. Wolfgang Heidenreich ist Leiter Personal- und Sozialwesen bei einem mittelständischen Unternehmen, das Kleb- und Dichtstoffe herstellt und damit unter anderen die Photovoltaik- und Solarindustrie beliefert. Für den Chemie-Azubi spricht er über die Besonderheit dieses dualen Studiums zwischen Wirtschafts- und Ingenieurswissenschaften.

Ausbildung: Fragen und Antworten

Die Ausbildung ist ein wichtiger Schritt im Leben. Deswegen bieten wir hier eine FAQ-Seite mit Fragen und Antworten für Schüler, Eltern und Lehrer. Wir kümmern wir uns um Themen, die vor und während der Ausbildung eine Rolle spielen. Hier geht es zu den FAQ.

Chemikant oder Chemielaborant

Die einen tragen weiße Kittel und mischen im Labor mit der Pipette. Die anderen tragen blaue Arbeitskleidung und mischen an der Anlage im ganz großen Stil. Doch wer macht was? Verwechslungsgefahr: Chemikant oder Chemielaborant?

Berufe, die keiner kennt: Gerber/-in

Fast jeder von uns besitzt Lederartikel: Taschen, Gürtel, Schuhe, Jacken. Wie aber werden diese hergestellt? Diese Aufgabe übernehmen Gerber und Gerberinnen, die Häute mit verschiedenen Gerbverfahren zu schmucken Lederwaren verarbeiten. Das machen Gerber!

Duale Ausbildung - Ist das was für mich?

Es gibt viele gute Gründe, sich für eine Ausbildung zu entscheiden. Wir haben die besten Argumente zusammengestellt. Heute also der 10-Punkte-Ratgeber für die Ausbildung - ein Blick in die Liste lohnt sich! Hier lest ihr die 10 Argumente für die Duale Ausbildung.