Chemiehochdrei: ehrgeizige Ziele in Sachen Nachhaltigkeit

Kategorie: Stories

Was versteht die Chemiebranche unter Nachhaltigkeit? Um das zu erklären, schauen wir heute auf Chemiehochdrei. Das ist die Initiative, die die nachhaltige Entwicklung in der gesamten Branche voranbringen soll. Das ist eine komplexe Aufgabe - mit ehrgeizigen Zielen.

Die nachhaltige Entwicklung einer gesamten Branche vorantreiben - das ist eine ziemlich komplexe Aufgabe (Foto: Rawpixel, Stocksnap, CC0).

Die nachhaltige Entwicklung einer gesamten Branche vorantreiben - das ist eine ziemlich komplexe Aufgabe (Foto: Rawpixel, Stocksnap, CC0).

Chemie3 ist die Nachhaltigkeitsinitiative der chemischen Industrie in Deutschland. Für diese Initiative haben sich die drei großen Organisationen der Chemiewirtschaft zusammengetan: der BAVC, die IG BCE und der VCI. Die drei nennen sich die Allianzpartner und wollen - nun schon seit 2013 -  die Nachhaltigkeit in ihrer Branche vorantreiben. Seit diesem Jahr (2018) läuft die neue Strategie mit neuen Zielen und Aktionen bis 2022. Hier ist die Webseite der Initiative für mehr Infos.

⇓ Das Wichtigste ist im Video am Ende des Textes zusammengefasst ⇓ 

Ein Beispiel: Schon seit über 1.000 Jahren wird Bitumen genutzt. Quandt hat einen Prozess enwickelt, wie man das wertvolle Material aus Bitumenabfall wieder benutzen kann - und zwar als Rohstoff und nicht wie üblich nur energetisch als Brennmaterial. Der Hersteller von Dachbahnen hat das Recyclingverfahren sogar soweit entwickelt, dass das recycelte Bitumen geeignet ist, um für eine neue Art von Dachbahnen genutzt zu werden - als Hybrid mit Kunststoff. Hier ist mehr Good Practice aus der Nachhaltigkeitsinitiative.

Was ist daran besonders?

Damit zeigt sich auch schon die Besonderheit: man will drei Dimensionen in der Nachhaltigkeit miteinander verbinden.

Bis zum Jahr 2022 sollen diese Ziele erreicht werden:

  • sichtbare Fortschritte in Sachen Nachhaltigkeit erreicht sein
  • Bewusstsein für die Bedeutung der sozialen, ökonomischen und ökologischen Dimension der Nachhaltigkeit bei den Beschäftigten der Branche gestärkt sein
  • gleichrangige Berücksichtigung der ökonomischen, sozialen und ökologischen Dimension der Nachhaltigkeit in der politischen und gesellschaftlichen Willensbildung gestärkt sein
  • die Initiative Chemie³ bekannt sein und als glaubwürdiger Dialogpartner anerkannt sein und auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene mit anderen Nachhaltigkeitsaktivitäten vernetzt sein

12 Leitlinien für eine nachhaltige Entwicklung

Dazu müssen sich alle engagieren: die Unternehmensführungen, die Beschäftigten, die Verbände und die Gewerkschaft – auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Dafür hat man 12 Leitlinien entwickelt, mittel denen man eine nachhaltige Entwicklung vorantreibt. Wie ihr sehen könnt, ist auch die Ausbildung Teil der Chemie3-Initiative:

1. Nachhaltigkeit gehört zur Unternehmensstrategie7. Demografie gestalten und Fachkräfte sichern
2. Investitionen sind nachhaltig 8. Mensch, Umwelt und biologische Vielfalt schützen
3. Wirtschaftliche Stabilität und globale Zusammenarbeit9. Ressourceneffizienz und Klimaschutz fördern
4. Beiträge zur nachhaltigen Entwicklung10. Engagement und Verantwortung als Nachbar
5. Nachhaltigkeit in betrieblichen Prozessen11. Transparenz und Integrität
6. Gute Arbeit und Sozialpartnerschaft12. Dialog und Beteiligungsmöglichkeiten

Und wie will Chemie3 das messen?

Reden kann man viel. Interessant wird es, wenn man Fortschritte sehen will. Dafür hat sich Chemiehochdrei so genannte Indikatoren überlegt. Damit messen sie die nachhaltige Entwicklung in der Branche. Hier sind ein paar Beispiele für die insgesamt 40 Fortschrittsindikatoren. Gemessen wird zum Beispiel an der Menge an Unternehmen, die diese Kriterien erfüllen, bzw. sich dafür einsetzen:

1. Bindung an Tarifverträge  4. Managementsysteme für Produktsicherheit/REACH
2. Beachtung und Unterstützung der Menschenrechte weltweit5. Anzahl der Ausbildungsplätze
3. Anzahl der Mitarbeiter in Forschung & Entwicklung6. Ressourceneffizienz
Kommentare
Keine Kommentare gefunden!
Kommentar verfassen