Und jetzt ab nach Abu Dhabi

Kategorie: Ausbildung, Stories, Baden-Württemberg, Mechatroniker(in), tesa

Die Azubis vom tesa Werk in Offenburg haben die Jury überzeugt: Sie dürfen den Pokal für den Gewinn der Deutschen Meisterschaft Mechatronik mit nach Hause nehmen. Bei dem viertägigen Wettbewerb kamen die beiden hin und wieder ziemlich ins Schwitzen. Das könnte im Oktober erneut passieren: Sie reisen dann zur Weltmeisterschaft in die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate.

Im Offenburger tesa-Werk ist man stolz auf die beiden: Die Mechatroniker-Azubis Jan Hügel und Robin Ehret  holten sich den Pokal für die Deutsche Meisterschaft Mechatronik.

Im Offenburger tesa-Werk ist man stolz auf die beiden: Die Mechatroniker-Azubis Jan Hügel und Robin Ehret holten sich den Pokal für die Deutsche Meisterschaft Mechatronik. (Foto: tesa)

Die Azubis hatten sich intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet. (Foto: ChemieBW/Heike Marburger)

Die Azubis hatten sich intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet. (Foto: ChemieBW/Heike Marburger)

Jan Hügel (18) und Robin Ehret (19) sind Champions: Sie haben im Februar die Deutsche Meisterschaft Mechatronik gewonnen. Die WorldSkills Germany vergibt den Preis alle zwei Jahre auf der internationalen Bildungsfachmesse „didacta“ in Stuttgart. Bei der diesjährigen Veranstaltung zeigte das Offenburger Duo aus dem dritten Ausbildungsjahr vom Klebeband-Spezialisten tesa die beste Leistung unter neun Teams.  

„Wir mussten an vier Tage zwei Stationen mit mechatronischem Aufbau, das heißt mit Pneumatik, Elektrik, Elektronik und Programmierung, konstruieren“, berichtet Jan Hügel. Die erste Einheit kannten er und sein Kollege bereits; beide hatten in den vergangenen Wochen während ihrer Arbeitszeit an dem komplexen Mechatronik-System geübt. Die zweite Station wurde „frei Hand“ aufgebaut. Die Auszubildenden aus dem tesa Werk in Offenburg waren dabei nicht nur schnell, sie schufen auch optisch faszinierende Werke aus jeweils 600 bis 800 Einzelteilen und handelten dabei „nach allen Regeln des Handwerks“, wie die Jury fand.

Berufsbild Mechatroniker

Der Mechatroniker ist so etwas wie die „Eierlegende Wollmilchsau“. Der Begriff steht oft für etwas, das schier Unmögliches in sich vereint: ein Alleskönner. Das Berufsbild des Mechatronikers kommt dem schon ziemlich nahe. Was man sich darunter genau vorstellen kann? Der Mechatroniker ist Mechaniker und Elektroniker in einer Person. Das heißt, er baut mechanische, elektrische und elektronische Komponenten, montiert sie zu komplizierten Systemen, installiert Steuerungssoftware und hält die Systeme instand. Mechatroniker sind gefragte Fachleute – ob für Produktionsanlagen beispielsweise in der Chemie, Verkehrsleitanlagen, Windräder, Solarmodule, Waschmaschinen, medizinische Apparate oder Kommunikationssysteme. 

Freie Ausbildungsstellen in der Chemischen Industrie findet Ihr hier: www.elementare-vielfalt.de

Wir sind stolz auf unsere Azubis!

Im Oktober 2017 nehmen Jan Hügel und Robin Ehret an der Weltmeisterschaft der Mechatroniker-Azubis in Abu Dhabi teil. „Wir sind sehr stolz auf Jan und Robin“, sagt Ausbildungsleiter Tobias Wolter über den tesa-Nachwuchs. Auch der Werksleitung in Offenburg gefällt es, wie die zwei Azubis zeigen konnten, dass eine Ausbildung im Chemie-Betrieb zur Spitzenleistung führen kann: „Die gesamte Ausbildungsabteilung wurde zum Essen eingeladen“, freut sich Wolter über die Geste aus der Chefetage. 

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar verfassen

Unternehmensprofil

Mit derzeit rund 400 Mitarbeitern, darunter 39 Azubis, und einer Jahresproduktionsmenge von ca. 250 Millionen Quadratmetern ist das tesa Werk Offenburg der weltweit größte Produktionsstandort innerhalb der tesa SE. 70 Prozent der hier hergestellten Produkte werden als Industrieprodukte weiterverarbeitet – zum Beispiel in der Automobil- und Elektroindustrie. Die anderen Produkte sind für den privaten Konsumenten bestimmt, darunter der berühmte tesafilm®. Das tesa Werk Offenburg bietet zahlreiche Optionen, um erfolgreich ins Berufsleben zu starten.

Ansprechpartner

Tobias Wolter
Ausbildungsleiter
tesa Werk Offenburg GmbH
Kinzigstraße 5
77652 Offenburg
Tel: +49 (0)781 801 8818
Tobias.Wolter@tesa.com