Ohje - die Seite konnte nicht gefunden werden.

Das tut uns leid. Gründe dafür können sein, dass Sie ein falsche oder veraltete Seite des Blogs aufgerufen haben - bitte überprüfen Sie diese nochmal. Oder aber, wir haben die Seite gelöscht, verschoben oder umbenannt.

Vielleicht können Sie sich über unsere Sitemap orientieren?

Gerne können Sie ein bisschen nach unten scrollen und dort die neuesten drei Beiträge lesen.

Wie die Chemie den Alltag revolutionierte: Bakelit

Kategorie: Stories, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz
Ein aus Bakelit gefertigtes Telefon der Deutschen Post. (Foto: Norbert Hüttisch)

Telefone, Pfannengriffe oder Steckdosengehäuse wurden zu Zeiten unserer Großeltern oft aus Bakelit hergestellt. Heute gelten die Alltagsgegenstände aus dem vollsynthetischen Kunststoff als gesuchte Sammelstücke. Entwickelt wurde das Material, das den Alltag revolutionierte, vom belgischen Chemiker Leo Hendrik Baekeland. Mit Bakelit wird bis heute noch gearbeitet.

Von der Aushilfe zur Laborleitung

Kategorie: Duales Studium, Stories, Rheinland-Pfalz, Lacklaborantin, Chemietechnik, Prozesstechnik, SÜDWEST Lacke+Farben
Eine lange Geschichte: mit 19 Jahren fing Susanne Pfisterer bei Südwest an, um die Zeit bis zum Studium zu überbrücken. Dann zog es sie immer wieder zurück zum Farb- und Lackhersteller (Foto: Südwest).

Susanne Pfisterer leitet das Labor eines erfolgreichen Lackherstellers in Rheinland-Pfalz. Chemie hatte sie in der Schule abgewählt. Und wollte nur als Aushilfe Zeit überbrücken. Es kam anders. Wie der Zufall manchmal bei der Berufswahl hilft, erfährt man heute im Blog.

Berufsanfänger aufgepasst: So sieht der Deutsche Arbeitsmarkt wirklich aus

Kategorie: Ausbildung, Duales Studium, Stories, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz
Den Fachrkäftemangel an sich gibt es nicht - es gibt eine ungleiche Verteilung: viele interessieren sich für gleichen Berufe und konkurrieren dann um freie Stellen - dafür bleiben Stellen in anderen Berufen leer, weil es keine Bewerber gibt (Foto: Joan

Es gibt eine Schieflage zwischen dem in den Medien kommunizierten Fachkräftemangel und der Realität. Warum? Hier findet ihr drei Fakten über den deutschen Arbeitsmarkt und Alternativstrategien von Gastbloggerin Maja Skubella.